Review: Trader

Tiefer kraftvoller Rock von Trader aus Aarhus

Trader liefern kraftvollen Rock ab; Fotocredit: Søren Lynggaard Andersen

Trader aus Aarhus leben den Rock. Mit ihrer Platte, die im Herbst erschien haben sie das nochmal unterstrichen. Aber auch schon davor war klar, dass sie den Lifestyle, das der Rock-Band mit Herzblut leben. Aber ohne, dass sie das zu doll zelebrieren. Die in Aarhus ansässige Band Trader besteht aus Leadsänger/Gitarrist Anders Ahle, Gitarrist Anders Rothmann, Bassist Peer Jon Ørsted und Schlagzeuger Kristian Vissing. Sie haben ihre Debüt-EP Trader EP bereits im Frühjahr 2019 veröffentlicht. „Social Life“ war ihr erster großer Meilenstein. Ihre erste Single, die sie 2022 rausgebracht hatten hieß „Ghost Town“ und handelte von dem Gefühl der Angst, das einen überwältigt, während man versucht, ihr zu entkommen.

Die tiefe Bedeutung des Songs wird von einem starken und kraftvollen Rock-Konstrukt aufgebaut, das besonders von einem durchdringenden Slowcore-Indie-Rock-Vibe getragen wird. Es folgte „Medieval“ ein eher getragener Rock-Song bei dem alles so solide passt. Der Bass verläuft wie am Schnürchen und die Riffs tragen einen wie eine Welle. In „Medieval“ geht es darum, dass man sich immerzu und gerne mit anderen vergleicht und man sich davon runterziehen lässt. Gerade dann, wenn die Personen gerade die beste Zeit ihres Lebens leben und feiern. Trader machen soliden Rock, der manchmal wenig aufregend daherkommt und man sich auch fragen darf, worin jetzt der große Unterschied zu den zig Rock-Bands liegt, die es bereits gibt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*