Review: Timur

Dänisches Multitalent Timur

Timur dänischer Produzent, Rapper und Indie Musiker im Review; Foto: Daniel Barbisan

Heute gehts wieder zu einem Dänen, dieses Mal heißt er Timur und überrascht mit seiner Vielfalt an Stilen. Er ist Sänger, Produzent und Rapper. Timur debütierte 2015 mit der Debüt-EP „Fuldmåne“. Es folgte die weitere EP „Spøgelseshistorier & Følelsesporno“ aus dem Jahr 2016 und das neueste Album „Ro På“ aus dem Jahr 2020, also jetzt erst kürzlich erschienen. Das neueste Werk von ihm heißt „Blinde“ und wie der Name es schon verrät ist der Titel auf Dänisch.




Auf seinem neuesten Werk, seinem Album, liefert er ganz schön ab. Er mixt Rap mit smoothen Beats und seiner wohlig weichen Stimme. Taugt mir wirklich gut, was er da auf die Beine gestellt hat. Dass er aber nicht nur rappt, sondern auch soulige Parts übernehmen kann, beweist er in „Er Det Slut?“. Hier prasseln sanftmütige Flows auf uns ein, dass wir wirklich Bock haben mit dem Kopf mit zu wippen. Zu dieser Smoothness darf natürlich das Saxophon nicht fehlen. Dann folgt mit „Noget I Mig“ ein Brett. Auch, wenn du des Dänischen nicht mächtig bist, packt er hier einen unglaublich guten Flow und Rap-Part auf den Beat aus. Sagenhaft gut!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*