Review: Ponti

Neuer Pop-Held Ponti aus Dänemark?

Ponti aus Kopenhagen

Ponti aus Kopenhagen

Wir haben den Dänen Ponti mit seinem Pop-Sound für Euch ausgemacht.

Für die heimischen Dänen könnte Ponti DIE Entdeckung sein. Seine Pop-Songs haben den notwendigen Drive und heben sich zumindest schon mal auf den ersten Eindruck hin vom Rest ab. Wenn Ponti live performed holt er sich Unterstützung von vier weiteren Musikern. Die supporten ihn dann nicht nur, sondern füllen seine Songs noch mehr mit Leben. Zu hören gibt es das bei seiner aktuellen Single „Rotation“, die wir auf seinem SoundCloud Profil nachhören sollten. Mit seinen dänischsprachigen Texten und starken Melodien beeindruckte er die Newcomer-Plattform KarriereKanonen so sehr, dass er 2017 das Finale erreichte. Ponti hat sich mit seinen markanten dunklen Texten als starker Songwriter in der dänischen Songwriter-Tradition bewiesen und dort etabliert. Hinter Ponti verbirgt sich der Kopenhagener Sänger Emil Pontoppidan. Ponti macht da durchaus einen auf pompösen Popstar in einem Indie-Rock-Universum. Ponti singt von einem Leben in jungen Jahren, in dem man niemals die Existenz oder die Liebe beherrscht.

Drei Tracks gibt es bisher von ihm zu hören. Und die drei haben ordentlich Drive. Er geht gerne die poppigen Wege, klar. Aber im Grunde liebt er den Rock zu sehr, als, dass er seine Songs nur so leichtperlig lassen könnte. Und eines merken wir bei ihm eh: Das Songwriting macht ihm unfassbar viel Spaß, so viel Verve und Herzblut wie in seinen Melodien steckt muss das so sein.

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*