Review: mp.oxford

Dänischer R’n’B Newcomer mp.oxford

mp.oxford aus Dänemark im Review

Heute stellen wir dir den Dänen mp.oxford vor. Er hat uns mit seinen bislang 2 veröffentlichten Tracks überzeugt. Und das vor allem, weil uns der R’n’B Sound so gut gefällt. Der Däne hat mit „Riptide“ letztes Jahr seine neue Single veröffentlicht, zu der es auch ein Musikvideo gibt. Im November folgte „like nothing’s wrong“. Und zu der Jahreszeit war und ist das genau das Richtige, was wir brauchen um die grauen Tage zu überstehen. Smooth, warm und soulig. Gesigned ist er beim Major Sony Music Denmark. Was irgendwie natürlich passt, wo ich mich aber schon auch frage, was so ein junger Kerl in dem Stadium seiner Karriere schon bei einem Major macht? Wäre ein Indie-Label hier nicht passender? Klar, der Sound ist auch stark mit Mainstream-Einschlag. Aber ist das bei R’n’B nicht eh oft der Fall?




Eines muss ich ja schon sagen: Die Produktion seiner bisherigen Songs ist wirklich klasse. Sehr soulig, mit viel Emotionen, einer starken Nähe für uns als Zuhörer*in. Auch die Themen sprechen sicherlich eine breitere Masse an. So auch in „like nothing’s wrong“. Es geht hier um eine Art toxische Beziehung. Du weißt, dass du dir eigentlich nicht gut tust, bringst es aber trotzdem nicht über’s Herz dich davon zu trennen. Eben auch aus dem Grund weil du weißt, dass du ohne die andere Person nicht existieren kannst oder magst. Schwieriges Unterfangen, verkörpert in einen souligen Song. Klasse Leistung!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*