Review: Milevidt

Dänische Rockband Milevidt

Milevidt liefern dänischen Rock; Fotocredit: Asger Holde

Heute stellen wir dir die dänische Rockband Milevidt vor. Sobald in „Bare Børn“ der erste Ton erklingt, weiß man finde ich schon in welche Richtung es bei Milevidt geht: Rock mit Post-Rock Elementen, aber nicht zu wild, sondern eher entspannt und mit dem ein oder anderen Soli dabei, das man genießen sollte. Im April war es für die Dänen soweit, das Debütalbum erschien. „Alle Steder“ heißt es und damit ging es dann auch direkt auf Tour in Dänemark. So richtig fassen lässt sich das Genre hier dann aber nicht mehr, denn sie driften ab in den Indie-Rock und es entpuppen sich eher handgemachte Indie-Songs mit einem leicht fuzzy Gefühl. Man darf die Songs in jedem Fall in gediegener Abendstimmung genießen. Am besten bei einem Sonnenuntergang.

Denn die fließenden Themen und die Stimmung der Gitarre vermitteln das Gefühl eines warmen Sommerabends, während die Texte die melancholischen Gedanken widerspiegeln, die einem beim Betrachten der Wolken kommen können. Es gibt für die Jungs nur wenig andere Momente wie den Himmel im Spätsommer, der mehr Schönheit ausstrahlt. Man verfällt auch bei den Songs von Milevidt in so einen Modus und denkt automatisch über die kleinsten Dinge nach und lässt seine Gedanken schweifen. Und das, obwohl die Texte allesamt auf Dänisch geschrieben sind. 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*