Review: Mikey Martin

Londoner Songwriter Mikey Martin

Mikey Martin aus London überrascht mit druckvollem Songwriting

Mikey Martin entdeckte ich, als ich mich durch die BIMM Student*innen hörte. Da war auch der Songwriter aus London dabei und ja was soll ich sagen? Die Stimmgewalt und das Talent des Songschreibers ist gehörig groß. Ich muss ja mittlerweile immer erst an Songwriter wie Mikey Martin denken. Einiges an Mikey und Sam scheint auch ähnlich zu sein. Mikey ist ein großartiger Bandmusiker, er hat eine unglaubliche Stimmgewalt und kann diese auch variabel einsetzen. Er trifft sowohl die tieferen, als auch die höheren Lagen und kann das innerhalb eines Songs auch mehrmals unter Beweis stellen. Als ersten Anspieltipp solltest du dir unbedingt „Taste Of You“ anhören. Sowohl live mit einer großartigen Band und dann auf Spotify oder wo auch immer. Einfach die fertig gemasterte Studioversion. Die ist so komplett. Da fehlt es einem an nichts.




Es wohnt eine Souligkeit in seiner Stimme, die grandios ist. Nehmen wir zum Beispiel „Let Me Go“. Hier eröffnet eine Akkordfolge den Song und seine Vocals setzen langsam, tief soulig ein. Schon nach kurzer Zeit variiert er schon wieder. Wow! Ich finde man merkt total, wie viel Spaß er daran hat einen gut 4 Minuten langen Song aufzuziehen. Er shuffelt auf seiner Gitarre und groovt so dahin. Das macht richtig Bock. Oder auch „2020“. Das wirkt schon fast wie in der Schule, als man den Boogie-Blues gelernt hat. Da nimmt Mikey Martin ordentlich Fahrt auf und beweist, dass er ein Vollblut-Musiker ist. Wohin das noch führen mag? Da bin ich gespannt. Denn Das Zeug zum nächsten großen Songwriter hat er allemal.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*