Review: LOVA

Next Superstar LOVA

LOVA im Review

Ok wow! Das was LOVA hier liefert ist aller erste Sahne. Nicht mal 2.000 Facebooklikes auf der Seite, aber über mehrere Millionen Streams auf Spotify. Du gute Dame ist bei Universal gesigned und hat entsprechend den Druck auf ihren Releases liegen. Sie hat aber auch den entsprechenden Druck Erfolg einzufahren. Jetzt kürzlich erst erschien mit „Jealous Of My Friends“ die neueste Single der Songwriterin aus Schweden. Der Song ist nicht ganz so druckvoll, er ist deutlich gebremster und setzt mehr auf Bässe. Sonst wirken ihre Songs eher quirlig und wirklich zackig. Hier baut sie aber voll und ganz auf ihre entschleunigten Pop-Bausteine.




 

Dass LOVA Hits schreiben kann hat sie schon unter Beweis gestellt. Dass sie jetzt aber auch noch mit viel Gefühl ans Werk geht, ist relativ neu. Diese Dame könnte ohnehin noch richtig groß werden. Und so drängt sich mir aber auch der Eindruck auf, dass LOVA so die typische Art von Künstlerin ist, die nur auf Instagram und Spotify besonders gut funktioniert. Eine klassische Musikerin aus dem Streaming-Zeitalter. Man merkt halt direkt, wie Universal da richtig Kohle reinsteckt und LOVA zu einem Aufbauthema wird mit großer Hoffnung darauf, dass sie einschlägt.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*