Review: Kapteinen

Norwegischer Pop-Sternchen Kapteinen

Kapteinen im Review; Fotocredit: Jonathan Vivaas Kise

Bei Kapteinen verstehen wir erstmal nicht viel. Der Kerl textet auf Norwegisch. Das ist der Grund. Die Musik ist dabei so universal gut aufgezogen, dass wir ihm aber dennoch folgen können. „Danse Du Fortsatt“ ist so ein Track der mit einem smoothen Beat ausgestattet wird und wirklich gut nach vorne geht. Ausgestattet mit nur einer Gitarre, einer wirklich sonderbar anmutenden altmodischen Frisur und einem Style, den so nur Nordlichter an den Tag legen beeindruckt er uns durch seine fluffig einfache Art Songs zu produzieren. So auch in „Abstinenser“ seinem Song-Release aus dem Sommer 2020. Während Corona noch voll im Gange war.




Der Kerl könnte durchaus noch eine größere Nummer werden. Er hat definitiv das Zeug dazu. So viel Ulk, Ernsthaftigkeit aber auch wirklich krasses Talent sieht man selten. Auch wenn seine Songs manchmal mehr Kante vertragen könnten. Aber vielleicht ist das ja auch Teil seines Künstlerbildes, das er nach außen hin verkörpern will. Es passt ihm gut, genauso wie ihm die schräge Frisur dann doch steht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*