Review: Fripps & Fripps

Indie-Pop Rock Band Fripps & Fripps aus Sydney

Fripps & Fripps liefern freshen Indie-Pop

Heute stellen wir dir das Indie-Quartett Fripps & Fripps im Review vor. Zur Band gehören Bailey Stevenson, Michael Tran, Keith Anderson und Jacob Ingram. Wenn man Indie-Bands zur Referenz heranziehen möchte, wie die vier jungen Kerle klingen, dann fallen einem wohl Bands wie The Wombats, Last Dinosaurs, Sticky Fingers, Two Door Cinema Club, Foals, The Kooks, Catfish & The Bottlemen und The Jungle Giants ein. So richtig aktiv waren die vier Musiker allerdings in den letzten Monaten oder gar gutem Jahr nicht mehr. „Pest Control“ erschien 2018. Danach gab es in 2019 nochmal ein, zwei Releases. Aber auf ein Album warten wir derzeit noch vergebens. 2019 erschien mit „Keen for a Can“ die letzte EP der Band und darauf warten sie eher noch mit Rock-Songs auf. Wenn man sich durch die Songs seit ihrem Debüt in 2015 hört, wird es hier schon deutlich schroffer.

Fripps & Fripps haben aber merklich Bock Mucke zu machen. Sie wirken in „Frack“ eher wie Rowdys und wollen ordentlich abgehen. Sprechgesang tauch hier dann auch auf und ein Gitarrenriff jagt das nächste. Das wirkt schon fast wie ein kunterbuntes Feuerwerk, das sie hier zünden. Es gibt ein ganz passendes Zitat der Band, welches den Sound der Jungs beschreibt:

“Fripps is all about not taking yourself too seriously and just having a good fucking time really… we are super lucky to be doing this and yeah, just looking to make music that has some diversity and its own quirk to it.”

Sich nicht zu ernst nehmen und eine verdammt gute Zeit haben. Das merkt man durch und durch bei den rockenden Riffs und dem rasanten Tempo, das sie auch in „Cigarettes for Breakfast“ an den Tag legen. Es wird mal wieder Zeit für neue Tracks, so viel steht aber mal sowas von fest. Wer Bock auf eine Band hat, die mit ihrem Indie-Rock für ordentlich Unterhaltung sorgen sollen, der ist mit Fripps & Fripps gut bedient.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*