Sonntagsporträt: Flynn

Leipziger Überraschungs-Duo Flynn

Flynn aus Leipzig - Credit: Christian Opitz

Flynn aus Leipzig – Credit: Christian Opitz

Wir haben mit Flynn ein Pop-Duo aus Leipzig für Euch entdeckt.

Du wirst dich vielleicht zurück erinnert fühlen in die frühen 2000er. Mehr so in die Indie-Zeit, so in der Zeit als I Heart Sharks noch groß waren und es sie noch gab. Denn mit Flynn lernen wir ein Duo aus dem Osten Deutschlands kennen, die zwar noch keine großen Sprünge gemacht haben, die allerdings noch folgen können. Wenn sie ihren Sound weiterhin so fahren, könnte das noch was werden. „Golden“ macht da einen ersten starken Eindruck! Im Frühjahr erschien mit „Colours“ ihre erste EP. Seitdem haben sie sich durch ihre Experimentierfreudigkeit in unterschiedlichen Stilelementen eine kleine Fanbase erspielt.

Tim & Max stecken hinter diesem Projekt und mögen die beiden Vornamen etwas grau erscheinen, so strahlt deren Sound im bunten Gewand. Dass „Golden“ erschien war im Jahr 2017. Bisher ist das auch ihr einziger Track auf ihrer SoundCloud Seite, switchen wir aber auf ihren YouTube Channel entdecken wir „Pale Blue“ – ihre erste Single zu EP. Bisher fliegt dieser Song leider arg unter dem Radar und könnte noch ein paar Plays mehr vertragen. Wie rund ist ihr Sound nun wirklich? Wenn ich eine Bewertung zwischen 1 und 10 abgeben müsste und 10 wäre sehr rund, dann würde ich ihnen eine 6 geben. Denn die anderen fehlenden 4 Punkte stehen für ein kleines Defizit in der Fülle der Soundproduktion und der Vocals. Die wirken leider manchmal etwas zu lasch und grau. Ein bisschen mehr Pep und bitte keine allzu flache und kühle Produktion. Das mag rein subjektiv bei mir so ankommen, aber ein bisschen mehr Tiefe wäre schon nicht schlecht.

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*