Review: Esthére

Solo auf Folk-Pfaden: Esthére

Esthére sorgt für einfühlsame Folk-Momente; Fotocredit: Michaela Wallachová

Heute stellen wir dir die Solo-Musikerin Esthére vor. Elise Måsvær Rosenkrands, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, wurde in Norwegen geboren und ist in ihrer Heimat deutlich bekannter. Dort wird sie als äußerst beliebte Singer-Songwriterin wahrgenommen und ist noch unter ihrem vollen Namen aufgetreten. Das ist aber Geschichte, denn sie agiert nun mit ihrem Künstlernamen Esthére und liefert ziemlich verträumten Ambient-Folk, ganz zart und wirklich sehr zurückgenommen. Fast schon sehr stark introvertiert. Ihre Songs haben verletzliche und melancholische Untertöne, die in betöhrenden Melodien getaucht sind. Das Debütalbum wurde von Elise Måsvær Rosenkrands selbst in Zusammenarbeit mit dem CODY-Musiker Kaspar Kaae produziert, der die aufsteigende und dramatische Atmosphäre im Studio und in der Produktion unterstützt. Herausgekommen ist ein Album voll von Klangflächen und bunten Melodiemustern.

Vor ihrem Album-Release erschienen zwei Singles: „Up and Beyond“ und „Where to Go“. Auf ihrem Album geht es wie so oft mittlerweile um Mental Health. Super, wie ich finde! Dieses Thema kann gar nicht oft genug behandelt werden. Das ganze Solo-Projekt begann für Esthére, als sie begriff, dass sie aus einer tiefen dunklen Phase in ihrem Leben entkommen kann. Das Leben kann schön sein und nicht nur düster und dunkel. Ehrlichkeit und Offenheit halfen ihr sehr, das zu bewältigen. Und das Album ist das Ventil für die Norwegerin. Die Musik ist eine Darstellung ganz konkreter Begegnungen mit Menschen und Momenten, die ihr Leben geprägt haben. „For All The Dust“ ist auch eine Entschuldigung bei denen, von denen sie sich distanziert habe, als sie selbst eine schwere Zeit hatte. Schwermut überwiegt natürlich an dieser Stelle. Aber dennoch blitzt Hoffnung auf und der dichte Wolkenhimmel scheint sich zu lichten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*