Review: Bones and Jones

Classic-Blues Rock Band Bones and Jones

Bones and Jones machen klassischen Blues-Rock; Fotocredit: Dylan Jardine

Heute stellen wir dir die Blues-Rock Band Bones and Jones im Review vor. Und es klingt direkt so als käme in auf ein hippes Konzert. Möglichst frei und schon auch so ausgelegt, dass daraus ne Party entstehen kann. Das Sextett widmet sich voll und ganz dem Blues Rock und mixt dazu noch Rock’n’Roll Elemente. Die sechs Musiker prägt vor allem eines: Eine tiefe Liebe zur Musik. Deswegen klingen die Songs auch noch so wie Musik klingen sollte: Authentisch und alt. Alt auf eine gute Art und Weise, ohne verstaubt oder rückständig zu wirken. Es mag ja Tausende Bands geben, die für sich den Sound der 60er und 70er Jahre claimen und meinen, sie würden das besonders authentisch machen. Dabei klingen sie dann oft einfach wie ein Abklatsch.

Bones and Jones haben das aber im Blut und so könnten sie wirklich aus den 60ern oder 70ern entstammen. Während der Pandemie hat die Band die Zeit genutzt und neue Songs liebevoll und natürlich fachmännisch aufgenommen und produziert. So blitzt auch mal Country durch oder es folgt ein knackiger Gitarren-Song. Das machen die Australier wirklich grandios. So viel Spielfreude hört man mittlerweile selten und wenn man jetzt eine Band aus Deutschland drüber legen würde, würde man sofort merken, dass die gewisse Internationalität, die Bones and Jones ausstrahlen einfach den Unterschied machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*