Review: Awinbeh

R’N’B AUTOTUNE-MIXTURE VON AWINBEH AUS CPH

Awinbeh aus Kopenhagen

Mal wieder so eine großartige Entdeckung aus Kopenhagen gemacht: Awinbeh. Der Producer arbeitet sehr gerne mit Autotune Elementen und fährt eine ziemlich genial moderne Mischung aus R’n’B, Pop und Trap auf. So muss das heutzutage klingen bzw. das ist definitiv die Musik der Zukunft. Ich frage mich ja schon häufig, was nach dem Hip Hop Hype jetzt noch kommen soll. Und wenn ich mir etwas wünschen würde, dann wäre das diese Art von Musikrichtung. Wir hören deutliche Einflüsse des Hip Hop raus. Allein was schon die Bearbeitung der Vocals angeht. Bisher gibt es zwei Singles des Dänen. „new!“ und „Sway“. Beide Songs sind super kurz und prägnant gehalten. Gerade „new!“ beginnt sich gerade erst zu entfalten und ist dann auf einen Schlag vorbei. Beim aller ersten Mal hören dachte ich schon mein Spotifystream spinnt. Aber nein, der Song endet einfach wirklich so abrupt.

Hui, der Sound ist so derbe fresh und klingt noch so nach Sommer, dass er eigentlich gar nicht jetzt hier in den November passt. Und obwohl die beiden Tracks so kurz sind, drehen sie sich bei mir in der Dauerschleife ohne, dass es auch nur irgendwann mal monoton wird. Mit „Life Stories“ wird schon bald sein erstes Album folgen. Daran hat er in den letzten 2 Jahren fleißig gearbeitet und die Produktion ist jetzt so gut wie abgeschlossen.

Hol dir hier „Sway“ als Download!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*