Review: Áslaug

Island-Pop von Áslaug

Áslaug aus Island im Review; Photo by Julie Velthoven

Heute stellen wir dir die isländische Musikerin Áslaug vor. Für sie war irgendwann klar: Sie will professionelle Sängerin werden. Sobald sich diese Vorstellung bei ihr einbrannte, gab sie alles dafür. Sie hat schon immer gefühlt Musik gemacht, Songs geschrieben und auch Tracks auf eigene Faust veröffentlicht. Für sie war es anfangs aber auch alles andere als leicht. Sie wusste gar nicht so recht, wie sie überhaupt einen Schritt in die Musikbranche machen sollte. Sie kannte dort ja niemanden. Ohne Vitamin B ist das immer noch ein schwieriges Feld. Also bestand ihre erste Zeit daraus Nebenjobs auszuüben und nur nach Feierabend die Songs zu produzieren. Im August 2019 kam dann ihre erste Single „Take From Me“ raus. Diese erste Single war so gesehen der Türöffner, denn es folgten Gigs mit ihrer Band und ihre erste EP. Zudem folgte noch ein Kurzfilm.




Der Lockdown über Corona hinweg traf auch sie hart. Keine Gigs, in ein Loch gefallen, nichts passierte. Die Zeit hat sie allerdings genutzt, um sich mehr Gedanken über ihren Sound zu machen: Sie möchte analoger werden. Organischere und analogere Sounds möchte sie in ihre Songs einfließen lassen. Ihr Fokus, starke Melodien sprechen zu lassen, hat sich aber nicht groß geändert. So profitieren ihre Songs von einer wirklich starken Power, die den Songs innewohnt. Sie treiben uns als Zuhörer*innen wie in „I’m Sorry“ regelrecht an und zeigen auf, wie weit sie mit ihrem Sound schon ist. Ganz egal, mit wie vielen Beinen sie schon im Business steht. Das hat sie innerhalb eines Jahres mit Bravour gemeistert. Hier bekommt ihr glasklaren und wirklich super schön performenden Pop von der Insel geliefert.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*