Review: Prez Harris

Deeper Flow von Rapper Prez Harris

Prez Harris Newcomer Rapper aus Chicago

Prez Harris Newcomer Rapper aus Chicago

Das Soundkartell startet mit dem Mega-Flow des US-Rappers Prez Harris in den Tag.

Ganz zufällig bin ich über den Rapper aus dem Umland von Chicago gestoßen. Eigentlich hatte ich einen Künstler mit ähnlichem Künstlernamen via Facebook gesucht. Dann bin ich auf das Profil von dem Rapper hier und darüber wiederum auf seine SoundCloud Seite. Da bin ich dann erstmal für einige Songs hängengeblieben. Weil ich begeistert war. Begeistert davon, dass ich einen Rapper aus den Staaten entdeckt habe, der einen ordentlichen Flow vorweisen kann und der nicht in die Gangster-Schiene fährt. Für ihn bedeutet es die Welt Musik machen zu dürfen. Seine Tracks sollen am besten auch die Welt gleich mit verändern, auch wenn das dann natürlich schwer genug ist. Tupac oder Michael Jackson sind da seine Vorbilder. Drunter macht er es nicht. „Respect“ ist der derzeit aktuellste Track des Rappers und darauf findet sich ein Feature mit Brittney Carter und Vandell Harris. Da fügt sich zusammen, was zusammen passt. Ganz easy. Bisschen underground und auch so, dass man seinem Flow folgen kann. Nicht zu special und er klingt eben derbe nach Staaten-Rap. So kann ein Rapper aus Deutschland nie klingen. Niemals. Die Coolness scheint ihm angeboren und der Style auch.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*