Neuentdeckung Secret Weapons

Synth-Pop Duo Secret Weapons aus Brooklyn

Im Sonntagsporträt: Secret Weapons aus Brooklyn; Fotocredit: Larufoto

Im Sonntagsporträt: Secret Weapons aus Brooklyn; Fotocredit: Larufoto

Wir sind mitten im November angekommen und es sind noch weniger als 4 Wochen bis Weihnachten. Am heutigen Sonntag stellt Euch das Soundkartell das Synth-Pop Duo Secret Weapons aus Brooklyn vor.

Es ist ein wahrer Synthie-Reigen, der da auf Euch niederfallen wird, wenn ihr wohl nicht das erste Mal die erste offizielle Single des US-amerikanischen Duos Secret Weapons hört. Es ist ja auch bekannt, dass man über YouTube stark tricksen kann, was die Klickzahlen von Videos betrifft. So mancher ist da auch mittlerweile immer sehr skeptisch. Ich zähle mich da besonders auch dazu. Doch bei Soundcloud geht das soweit ich weiß nicht. Gut klar, wahrscheinlich schon. Aber es ist definitiv schwieriger. Auch, wenn Soundcloud jeden angefangenen Play als vollwertigen Play zählt.

Über 60.000 Plays hat die Single “Something New” von Secret Weapons bereits (Stand 18.10.2015). Und es werden garantiert noch mehr. Der Sound der beiden US-Amerikaner ist nämlich absolut dazu tauglich auch im Radio gespielt zu werden, was er wohl auch schon wurde. Anders kann ich mir den Schub, den das Duo gerade erlebt auch nicht erklären. Allein an HypeMachine kann es nicht liegen. Der Sound der beiden ist sehr groovig und tanzbar. Gespickt von hymnischen Synthies und einer Hook, die man schon nach 1maligem Hören garantiert im Ohr hat. Danny und Gerry widmen sich dort der absolut zeitgemäßen und modernen Pop-Dance Musik. Live spielen Secret Weapons derzeit noch kurze Sets. Das liegt schlichtweg daran, dass es sie erst gerade einmal 1 Jahr lang gibt. Nichtsdestotrotz strahlen die beiden eine unbändige Energie und Motivation aus, was aus ihrem Talent und ihrer Musik zu machen. Sie möchten unbedingt auch hierzulande in Europa und Deutschland gehört werden und das haben sie innerhalb der letzten vier Wochen gut geschafft.

Dass der Track über 60.000 Plays hat, liegt aber auch andererseits daran, dass er in den USA bereits seit April auf ihrer Soundcloud-Seite zu streamen ist. Erst jetzt wurde er letztlich gepushed. So lange oder auch so kurz – wie ihr es eben sehen wollt – dauert es, bis eine Band von sich Reden macht. Von Brooklyn bis nach Bayern bzw. Deutschland.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*