Mwuana

Mwuana Schwedischer Bad Boy – Sonntagsporträt

Mwuana aus Schweden

Mwuana aus Schweden

Im letzten Sonntagsporträt im Juli stelle ich Euch beim Soundkartell den schwedischen Rapper Mwuana vor.

Er mischt seinen Ghetto-Style mit einem Party-Sound und es macht niemandem etwas aus. Im Gegenteil Mwuana hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem der Rapper in Schweden gemausert, der ganz vorne in der ersten Reihe Platz nehmen kann. Aber nicht nur deswegen, weil er auch Gebrauch macht vom populären Trap-Sound inklusive Auto-Tune.

Das ist an sich schon eine heikle Sache und trifft auch nicht jeden Geschmack. Entweder feiert man das oder man verabscheut es. Bei mir ist das eher ein Grau-Bereich. Es kommt immer drauf an, wie sich Beats und Flows dazu verhalten. Bei Mwuana passt das. Auch wenn er im äußeren Erscheinungsbild eher wie der Badboy um die Ecke kommt.

Der Rapper arbeitet in seiner Musik beispielsweise mit Up-Tempo Beats aus dem House („Natural Born Killers“) oder mischt dann eher mal R&B Tempi („Faded“) in seine Songs. Es ist immer diese Zweiteilung. Mal soft, mal auch ziemlich rough. Das ist aber genau das, was ihn in seiner Heimat so erfolgreich macht und warum er es geschafft hat. Nicht nur weil er mittlerweile einige EPs rausgebracht hat. Sondern auch weil er international auf sich aufmerksam gemacht hat. Das schafft er mit Songs, die er auch auf Englisch textet. So in „Dirty 78“.

Da klingt er gleich wieder härter und eher wie ein US-Rapper. Weit weg von dem Style, den ich zuvor von seinen auf Schwedisch getexteten Tracks kennengelernt habe. Das flowt und lässt Mwuana zu einem Rapper werden, den wir auf dem Schirm haben müssen.

Wer sich fragt woher der Name rührt: Den hat er aus einer Zeit als er 17, 18 Jahre jung war und in Uganda war. Vier Monate war er dort mit einem Freund, der in Uganda aufgewachsen ist. Mwuana ist in der Zeit zu einem Spitznamen für ihn geworden.

2 Antworten zu “Mwuana

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*