Moving Houses – Neuentdeckung aus Bremen

Indie-Pop aus Bremen

Neuentdeckung aus Bremen: Moving Houses; Credit: MeginZondervan

Neuentdeckung aus Bremen: Moving Houses; Credit: MeginZondervan

An diesem schönen Ostersamstag nehmen wir euch mit in die Weserstadt Bremen und stellen euch Moving Houses vor. Das Soundkartell sagt euch, wieso ihr diese angenehme Indie-Band aus dem Norden auf dem Schirm behalten solltet.

Musiker aus Deutschland, Bosnien-Herzegovina und der Ukraine vereinen sich bei Moving Houses, um uns wundervollen Indie-Pop zu Gemüte führen zu können. Doch ganz so leicht lassen sich die jungen Herren nicht auf ihre instrumentale Besetzung reduzieren. So tauchen neben den klassischen Elementen wie Gitarre, Bass und Schlagzeug auch Streicher wie Cello, Bläser wie die Klarinette oder ein Glockenspiel auf.

Und: Ein Instrument darf natürlich nicht fehlen: der Synthesizer. Der Sound der Bremer ist bei erstmaligem Hören etwas eigen und speziell. Nehmen wir zuallererst den Titelsong ihrer EP “Where I Am King” so fallen doch äußerst experimentielle Elemente auf. Die Stimme des bosnisch-herzegovinischen Sängers Miran Zrimsek ist äußerst angenehm seicht und bewegt sich tonal auf einer Welle, die ganz wundervoll von den anderen Instrumenten ohne ebenso hohen Wellengang begleitet wird.

In “Free” tauchen erste wirklich augenscheinliche elektronische Elemente auf und die Vocals des Sängers ändern sich in eine andere Lage. Dieser Titel kommt deutlich eingängiger auf einen zu. Immer wieder bauschen die Bremer von Moving Houses dabei ihren Refrain auf, der einem im Ohr bleibt. Nicht umsonst ist er auch der meistgespielteste Song der Band.

In Deutschland selbst haben Moving Houses natürlich schon Bühnenerfahrungen gesammelt. Doch eigentlich ging es für sie in den letzten Monaten vielmehr ins Ausland. So spielten sie zum Beispiel im Rahmen der Auswahl zum Stage Europe Network, wo sie in Reykjavik auftraten. Zudem spielten sie eine größere Show in den Niederlanden worauf dann auch jetzt im März eine erste EP der folgte.

Neuentdeckung aus Bremen: Moving Houses; Credit: MeginZondervan

Neuentdeckung aus Bremen: Moving Houses; Credit: MeginZondervan

Mit ihren Titeln der EP wollen sie sich nun in Deutschland und natürlich international ein größeres Publikum erspielen. Zwar sind die Songs dazu nicht allzu leicht zugänglich, doch die Qualität der Aufnahmen ist enorm groß. Moving Houses sind eben jene deutsche Band, die wir zu den Geheimtipps zählen können. Es ist eine Band, die wir unserem besten Freund ans Herz legen, weil wir ihre Musik so wundervoll finden.

Und wer weiß, vielleicht empfiehlt sie ja zufällig jemand der richtigen Person, damit die Bremer tatsächlich dieses Jahr noch ein größeres Publikum finden. Verdient hätten sie es allemal.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*