Über Nürnberg, Pop und Großstadtflair – A Tale Of Golden Keys

Zweite EP der Nürnberger Band A Tale Of Golden Keys

Neue EP der Nürnberger Band A Tale Of Golden Keys

Neue EP der Nürnberger Band A Tale Of Golden Keys

Über A Tale Of Golden Keys haben wir vom Soundkartell bereits öfter berichtet. Jetzt gibt es wieder einen driftigen Grund, denn sie haben vor Kurzem ihre neue EP “Tired Of Me” bei Trickser Tonträger veröffentlicht. Wir sagen euch, wieso es sich dabei um ein weiteres umwerfendes Werk der Nürnberger handelt.

Ein Jahr ist es nun her, dass A Tale Of Golden Keys ihre erste EP herausgebracht haben. Jetzt steht der zweite Release und am 4. April kam die zweite EP “Tired Of Me” heraus. Geht ihnen dabei vor allen Dingen darum, ihren Bezug zur Heimat in den Fordergrund zu rücken.Sie versuchen dazu ihre Zuhörer alter wie neuer Art mit auf eine Indie-Pop Reise zu nehmen und Ausgangspunkt ist verwunderlicherweise Nürnberg.

Verwunderlich deshalb, weil Nürnberg sonst nicht allzu bekannt ist für eigene Indie-Pop Bands. Die Musik der Franken hat sich dabei nicht grundlegend verändert. Sie bleibt atmosphärisch und euphorisch.
Sie sprechen dabei ganz offen darüber, dass dieser Release neuartig ist. Eine neue Freiheit und Leichtigkeit durchströmt mit gutem Recht die Songs und so sind ihnen drei wundervolle neue Titel gelungen, zu denen sich sogar ein Remix zu “We Change Time” gesellt.

 

A Tale Of Golden Keys bestätigen hier wieder einmal, wie es möglich ist, aus drei Mitgliedern das Maximale an Pop und Indie in seiner Vollendung herauszuholen. Mit Songs wie “The Wild” und “Six Months” gehen sie ab 27. April auch auf eine kleinere Tour durch Bayern, die Ende Mai in ihrer Heimatstadt Nürnberg enden wird.

Neue EP der Nürnberger Band A Tale Of Golden Keys

Neue EP der Nürnberger Band A Tale Of Golden Keys

Wir sind von ihrer neuen EP begeistert. Die Nürnberger beweisen, wie schmal der Grat ist sich einerseits entscheidend weiterzuentwickeln ohne dabei die Leitlinien ihres Sounds zu gravierend zu verändern. Und andererseits seinen Sound innovativ zu verändern. Ein bisschen klingen sie so tatsächlich wie ein Forscher-Team, das sich auf die Suche nach etwas Besonderem macht. Besonders schön ist auch die Vermischung von ruhigen wie auch treibenden Momenten.

“Tired Of Me” ist eine wundervolle Platte, die eine schöne Fortsetzung ihres Debüts darstellt. Sie schaffen es sogar dadurch Nürnberg einen hippen und durchaus anspruchsvollen popkulturellen Anstrich zu verpassen.
Wer die Möglichkeit hat, sie Live zu sehen, sollte sich eine ihrer Shows nicht entgehen lassen.
A Tale Of Golden Keys stehen für Nürnberg und Nürnberg darf ruhig auch hinter der Band stehen und stolz auf sie sein. Nürnberg sollte alles daran setzen die Jungs auch in Bayern zu halten. Sie würden nämlich gut nach Hamburg oder Berlin passen.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*