Max Schroeder & das Love – Ein unerwartet starkes Debüt

Max Schroeder & das Love – Ein unerwartet starkes Debüt

Quelle: Bella Lieberberg

Quelle: Bella Lieberberg

Es gibt sie noch die neue deutsche Musikhoffnung. Max Schroeder & das Love heißt er und brachte dieser Tage sein gleichnamiges Debütalbum raus. Darauf hören wir Elemente von The Black Keys und The Clash. Und das alles auf deutsch getextet. Auf diese Musik hat der deutsche Musikliebhaber gewartet. Abseits von den bestimmenden Größen wie Bosse oder Gisbert zu Knyphausen ist es wahrlich schwer Alternativen zu deutschen Singer/Songwritern zu finden.

Jetzt ist es soweit und seit dem 22.02 dürfen wir einen neuen Stern am deutschen Singer/Songwriter Himmel bestaunen. Und dieser glänzt und strahlt in seiner vollen Pracht. Dieser Stern heißt Max Schroeder & das Love. Der Musikexpress pries das Album als das erste große deutsche Rockalbum an und dem kann man nur beipflichten.

Eines möchte ich gerne vorweg nehmen: Der Sound und die Art der Musik von Max Schroeder & das Love suchen hierzulande seinesgleichen.

Er tendiert zwischen The Black Keys und The Clash, nur mit dem feinen Unterschied, dass Max Schroeder seine Texte in die so schöne deutsche Sprache hüllt. Die Tanzfläche wurde vorher fein säuberlich geputzt und ist blitzeblank, bis zum ersten Mal die Klänge des gleichnamigen Albums des in Hamburg geborenen Multiinstrumentalisten ertönen. Ein vollkommen unbeschriebenes Blatt ist er keineswegs, so war bei den Veröffentlichungen von Alben von Tomte, Olli Schulz oder der Hund Marie stets dabei. Einmal als Schlagzeuger oder als Songschreiber.

Ein klassisches Multitalent eben.

Zwei Mal sollte man sich von ihm nicht bitten lassen, die Fläche zu betreten. Beginnen wir mitten im Album mit dem Track „Hab` das Verrückt“ so ist man von der ersten Sekunde an beschwipst vom Swing der dort auf den Zuhörer zurollt. Ein Auskommen gibt es nicht und ehe man sich versieht stehen wir schon mittendrin auf der Tanzfläche. Fast hat man den Eindruck, dass die Instrumente von alleine tanzen und früh ist klar, dass man von den Klängen des jetzigen Wahlberliners betrunken ist. Betrunken vor Glück.

Die aktuelle Single “Schiffbruch” ist zugleich auch der Opener der Platte. Max Schroeder nennt seine Musik beim Namen, denn in diesem Track taucht tatsächlich ein betrunkenes Klavier auf, zu dessen Klängen man gerne tanzen würde. Der Sound ist rau und die Stimme etwas knartzig. Das verleiht der Musik ein gewisses Etwas. Es geht um das alltägliche Scheitern, um all die Wunden, mit denen man schon das ein oder andere Schlachtfeld verlassen hat.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/68446153″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Auf die Texte sollte man achten, denn diese sind sehr klug konzipiert und geschrieben.Vor allem bei “Moderner Mann” fühlen wir Männer uns sofort angesprochen.

Weiter geht es mit “Mein Mädchen” und so langsam kommen wir in Fahrt. Spätestens jetzt zieht der Vergleich mit den Black Keys. Das ist einerseits deutscher Rock aber andererseits eine belebte Singer/Songwriter Mischung. Endlich mal jemand, bei dem wir keine zig Taschentücher brauchen und der künstlich auf die Tränendrüse drückt. Im Gegenteil, beinahe jeder Track auf der Platte ist beschwingt und gut gelaunt. Auf die Texte sollte man achten, denn diese sind sehr klug konzipiert und geschrieben. Vor allem bei “Moderner Mann” fühlen wir Männer uns sofort angesprochen.

Bisher hören wir eine nahezu perfekte Platte, das liegt daran, dass Max Schroeder & das Love genau den Nerv trifft. Das schafft er durch den richtigen Sound, der erste Frühlingsgefühle erwecken lässt. “Der Wahre Jakob” ist dabei ein Paradebeispiel für klug komponierten deutschsprachigen Indie-Rock. Genau auf solche Tracks hat man neben all den großen deutschen Künstlern wie eben jenen Bosse oder aber auch noch unbekannteren Songschreibern wie Maxim gewartet. Max Schroeder & das Love ist auf dem gleichnamigen Album zuständig für allerbeste Pop- und Rock-Momente.

Quelle: Bella Lieberberg

Quelle: Bella Lieberberg

 

Einen wundervollen Abgang macht das Album mit dem Song “Das Allerschönste Mädchen der Welt”. Lediglich seine Gitarre und ein Klatschen begleiten den wundervollen Text beim Intro. Wie so oft geht es um die Liebe, große Jugendlieben und sonstigen Beziehungskram. Doch genau, das was so oft in der Musik thematisiert wird, bereitet Max Schroeder & das Love so wunderschön auf und man merkt wie viel Herzblut und Leidenschaft in dem Album stecken. Die 10 Tracks entfachen definitiv ein Feuer der Begeisterung. Das ist genau das, was vielen deutschen Künstlern leider zu oft fehlt und ihnen misslingt.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/68446155″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*