Kultur-Open Air in Eichstätt

Electronica-Pop bereichert Eichstätt

The Aharonov Boom Effect bereichern das Kultur-Open Air

The Aharonov Boom Effect

Am Mittwoch eröffnet das studentische Kultur-Open Air in Eichstätt seine Pforten. Neben zahlreichen durch Fakultäten organisierte Stände zu bestimmten Themen und allerlei Essen & Getränken gesellt sich dieses Jahr ein paar stilvolle Pop-Bands zum Open-Air hinzu. Das Soundkartell stellt sie euch kurz vor.

The Aharonov Boom Effect kennen wir noch als egoFM Lokalhelden aus dem Jahr 2013, als wir sie euch im Oktober näher vorgestellt haben. Benannt nach einem physikalischen Phänomen kreieren die vier BayernInnen eine explosive Mischung aus Electronica und Pop. Diesen wollen sie uns diesen Mittwoch live und auf der Bühne des Kultur-Open Airs der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt präsentieren.

Magda, die eigentlich aus Passau kommt, gründete damals im Jahr 2011 zusammen mit Timotheus Bachinger die Band. Die Idee einer „Band“ nahm von da an seinen eigenen dynamischen Lauf und sie haben sich nach und nach zu einem einzigartigen Projekt hin entwickelt.

Phonogramm spielen beim Kultur-Open Air 2014

Phonogramm spielen beim Kultur-Open Air 2014

Wir freuen uns gewaltig, dass The Aharonov Boom Effect auf dem Kultur-Open Air spielen werden. Sie werden zusammen mit einer weiteren bayerischen Band namens Phonogramm das Programm popkulturell bereichern. So langsam haben wir den Eindruck, dass wir nur die richtigen Personen organisieren lassen müssen, dass auch in Eichstätt etwas wie eine Szene entstehen kann. Beide Bands werden die Stadt an eben jenem Tag, den 04. Juni bereichern.

Das Kultur-Open Air bereichert von Jahr zu Jahr die Stadt Eichstätt. In Form eines durch großen studentischen Aufwand organisierten Open Airs stellt traditionell jede Fakultät der Universität einen Stand, bei dem sie allerlei anbieten darf. Meist wird dort dann Essen und etwas zu Trinken verkauft. Doch im Grunde genommen steht die Veranstaltung für den kulturellen Ausstausch der Fakultäten und KommilitonenInnen untereinander.

Auch Phonogramm darf das miterleben. Gerade eben haben sie einen der begehrten Konzert-Slots für das KLANGfest 2014 am 07. Juni im Gaststeig ergattert und so sehen auch sie sich einer Dynamik ausgesetzt, bei der noch nicht ganz klar ist, was es für die Musik und die Band bedeutet. Wenn wir bedenken, dass Claire damals auch im Gaststeig mit ihrer steilen Karriere begonnen hat, freuen wir uns umso mehr, dass es nun mit der Formation aus Eichstätt geklappt hat

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*