Konzert: VETO in Hamburg

Groß, größer, VETO

VETO feiern Comeback mit "16 Colors" - Fotocredit: Kristoffer Juello

VETO feiern Comeback mit „16 Colors“ – Fotocredit: Kristoffer Juello

Das Soundkartell war beim VETO Konzert in Hamburg am Start.

Das Zitat von oben ist geklaut. Ursprünglich gehört das meinem Sport-Idol Stefan Effenberg. Aber: dieser Spruch ist anwendbar auf meine Lieblings-Band VETO aus Kopenhagen. Mit „16 Colors“ kam vor gut vier Wochen das neue, lang ersehnte Album raus und ich war das erste Mal seit gefühlten Ewigkeiten wieder bei einem Konzert meiner Lieblings-Band. Ohne Support ging es direkt um 20:15 Uhr los. Die erste Überraschung. Weil: Ein Support hätte die Leute ja mal einstimmen können. Kurz vor Beginn der Show ging mein Blick aber durch die Ränge. Also über die anderen Konzertbesucher und da musste ich feststellen, dass das doch ganz großartig ist, allein da zu sein. Denn so konnte ich feststellen, dass man es direkt mitbekommt wie sich eine Band von den Anfängen bis heute etabliert, weiterentwickelt und sich wieder auch für ältere Fans neu ins Gewissen spielt. Während ich der Show lausche, wird mir erst so richtig klar, wie traurig eigentlich das neue Album „16 Colors“ ist. Das ist so durchtränkt von traurigen Passagen und die älteren Songs haben deutlich mehr Drive auch vom Publikum aus. Auch die Message der neuen Songs wird einem jetzt live mehr bewusst. „We have a massive voice…“, also: Wir haben durchaus die Macht unserer Stimme. Im weiteren Verlauf gewinnen außerdem alte Songs an neue Bedeutung, die in der heutigen Zeit größer werden.  Ich fühle mich pudelwohl und so, als könnte ich die ganze Nacht mit VETO verbringen. Doch es ist dann doch so, dass ich der Band ins Ohr flüstern würde: „Bitte, bitte spielt doch auch eure neuen Songs! Traut euch!“

Deswegen seid ihr ja gekommen. Hach herrlich, was für ein großartiges Konzert, wenn denn nicht das deutsche Geklatsche wär. Zugabe schön und gut, genießt bitte das Konzert. Zugabe und Klatschen ist so Deutsch.

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*