Review: Henrik Høven

Sexy R&B von Henrik Høven

Henrik Høven aus Norwegen

Henrik Høven aus Norwegen

Das Soundkartell stellt Euch in Kürze den Norweger Henrik Høven vor.

Das könnte der nächste aufgehende Stern aus Norwegen werden. Denn Henrik hat das volle Potential mit seinen Songs über Norwegen hinaus in alle Welt bekannt zu werden. Das liegt an der Anmutung seiner Songs, die dann doch schon sehr mainstreamig sind. Das ist nicht weiter schlimm, denn der Norweger hat nun mal eine gute Stimme. Aber klar ist auch, dass das schwer wird. Sich einerseits nicht lächerlich zu machen und es nur auf die junge Girlie Fraktion abzuzielen. Denn die hat er sicher in der Tasche.

Nein: denn hier trennt sich meist die Spreu vom Weizen. Denn Zuhörer, die doch noch etwas mehr Anspruch erwarten, werden solche Künstler meist nicht gewinnen. Das wird ein schwieriges Unterfangen. In „Gotta Move On“ legt er erstmal ein ordentliches Brett hin in dem er dann mit Andreyun sogar noch einen Gastmusiker eingeladen hat, der den Part rappt, der dann sogar mich überzeugt. Den Kritikern muss man sagen: Abwarten, ob das alles auch was wird. Könnte gut sein, dass er wieder versandet, bei all demm Überfluss an R&B Künstlern derzeit.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*