Harry Keyworth

Interview mit Harry Keyworth

Harry Keyworth aus London im Interview

Harry Keyworth aus London im Interview

Wir haben den zweiten neuen Singer-Songwriter im Interview hier beim Soundkartell. Sagt Hallo zu Harry Keyworth aus London/Wales.

Wie ich Harry Keyworth das erste Mal gehört habe, dachte ich sofort an Ben Howard. Der Stimme wegen, also wie er seine Stimme einsetzt und wie damit umgeht. Immer wieder könnten wir meinen sie bricht gleich komplett ab. Aber dann fängt er sich wieder. So umgeht er dass seine Musik monoton wird. Ein kleines Stilmittel, das aber große Auswirkungen hat. Das Wort Multiinstrumentalist ist heutzutage ja schon ziemlich verschrien. Harry Keyworth ist aber genau ein solcher und slapped ganz vorzüglich auf seiner Gitarre. Ein bisschen Fink, eine Prise José González und eben etwas von Ben Howard. „Flux“ ist mein absoluter Lieblingstrack von ihm.

Doch der ist schon etwas älter. Denn gerade vor ein paar Wochen erschien eine neue EP des Songschreibers und seitdem geht so gesehen ein wenig durch die Decke. „fine Line“ heißt seine neue EP, die am 01. August erschien. Darauf sind vier neue Tracks, bei der Harry Keyworth ein bisschen seine Stilrichtung verändert hat. „Once“ ist nicht mehr ganz so auf „Einzelgänger“ getrimmt. Es wirkt kompatibler und auch wie schön im Jargon: radiotauglicher.

Es freut mich wirklich wie Bolle, dass Harry Keyworth Zeit gefunden hat mir ein paar Fragen zu beantworten. Das Interview gibt es jetzt hier exklusiv für Euch. Ich habe daraus ein kleines interaktives Video gemacht. Aber seht selbst:

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*