Flawless

Flawless Rapper aus Providence

Flawless aus Providence

Flawless aus Providence

Das Soundkartell stellt Euch heute den Rapper Flawless aus Providence vor.

Naturtalent. Das Wort höre ich in der Tat immer seltener. Alberto Martinez, der mit Künstlernamen Flawless heißt, ist so eines. Geboren in Providence auf Rhode Island war er schon immer von Musik umgeben. Soweit nichts Neues.

Interessanter Weise hat sein Stiefvater lange Zeit für eine Tour-Bus Firma gearbeitet. So bekam er schon früh mit wie das so ist, das Tourleben von Musikern. Das kann magische Anziehungskräfte entwickeln. Denn das Leben auf Tour scheint für Außenstehende unheimlich spannend. Doch wer einmal Künstler betreuen musste, die mit einem Nightliner auf dem Gelände ankommen, der weiß: Das ist mehr so semi spannend.

Aber klar Tourleben kann spannend sein und das war es auch dass Flawless letztendlich dazu veranlasste womöglich Musiker zu werden. Wer in einer Kleinstadt oder auf dem Dorf aufwächst, der entwickelt in seiner Jugend und auch darüber hinaus große Wünsche beruflich später mal über diesen kleinen Ententeich zu kommen. Ich kenne das selbst auch nur zu gut.

Mit 16 Jahren ging es für Flawless konkret Richtung R’n’B und HipHop. Damals fing er an seine ersten Songs aufzunehmen und zu produzieren. Doch schon da stößt man an seine Grenzen und so ging es für ihn 2010 nach Atlanta, Georgia in der Hoffnung bekannter zu werden. Seine Musik an ein größeres Publikum weiter zu geben. Dann war es ein einziges Battle, der „Birthday Bash“, der ihm einige Türen öffnete. In der Philips Arena eröffnete er die Show für Ludacris und Rick Ross. Was ein Einsteig.

Der R’n’B und „echter“ HipHop mit bedeutungsvollen Lyrics spielt für ihn noch eine große Rolle. Und nach all den Jahren hat er sich eine riesige Base aufgebaut. Das ist schon erstaunlich. Denn hierzulande in Deutschland kennen ihn nur wenige. Aus meinem Freundeskreis kennt ihn allerdings niemand.

Jetzt kam mit „Pressure“ ein neuer Track raus und es war der Track mit dem ich auf ihn aufmerksam wurde. Aber auch weil ich es hier mit einem herausragenden Track zu tun bekommen hatte. Ein wirklich unfassbar guter Flow und das klingt so super international erfolgreich. Abgeklärt und authentisch. Das ist so ungefähr das Wichtigste, das man als Rapper braucht. Interessant ist er aber auch weil er eine Geschichte zu erzählen hat. Er ist kein Rapper, der wie bei uns in Deutschland mal einen Track rausgeballert hat und um den sich dann wie eine riesige Blase ein gewaltiger Hype entwickelt. Das ist es auch, was mir nicht gefällt in Deutschland.

Wir sind als Zuhörer und Fans in Deutschland oftmals vorschnell und drehen gleich am Rad, wenn wir mal wieder einen neuen bisher noch unbekannten Musiker, Rapper, Band hören. Ich mag lieber die kleinen aufbauenden Geschichten. Die Musiker, die noch steinige Wege gehen mussten. Die werden immer seltener und in Flawless bekommt ihr jetzt einen geliefert.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*