Crystal Shipsss

Lärmig und verstörend – Crystal Shipsss aus Berlin

Ein Däne in Berlin: Crystal Shipsss; Credit: Þórdís M. Jónsdóttir

Ein Däne in Berlin: Crystal Shipsss; Credit: Þórdís M. Jónsdóttir

Fasching haben mittlerweile alle überlebt. Es geht uns aber eh schon seit langer Zeit um Musik. Diese kommt heute sehr verstörenderweise von der Kopenhagener Band Crystal Shipsss. Das Soundkartell stellt sie Euch vor.

Es brauchte mal wieder diesen zündenden Moment. Diesen Aha-Effekt, der entsteht, wenn man sich im Vergleich zu anderen sieht. Zu Freunden, die irgendwie mehr aus ihrem Leben machen. Oder Freunde, die einfach das tun, wonach ihnen ist und auch noch Freude daran haben.
Jacob Faurholt ist genau das passiert. Er befand sich mitten in Montreal und war auf Besuch bei Freunden. Da merkte er, dass die doch irgendwie glücklicher waren. Sie machten zu dem Zeitpunkt alle Musik und es erfüllte sie.
Schon klar, dass man da dann nachdenklich wird.

[bandcamp width=100% height=120 album=3890671167 size=large bgcol=ffffff linkcol=0687f5 tracklist=false artwork=small track=1847444546]

Meistens läuft das so ab, dass man sich dann ewig viele Gedanken darüber macht, wie es mit einem selbst weitergeht. Also düste Jacob erstmal wieder nach Hause nach Dänemark. Doch meistens ändert sich erstmal: nichts.
Anders bei dem Dänen, der sofort kurzerhand seinen Job als Lehrer kündigte. Crystal Shipsss war geboren.

Ein Däne in Berlin: Crystal Shipsss; Credit: Þórdís M. Jónsdóttir

Ein Däne in Berlin: Crystal Shipsss; Credit: Þórdís M. Jónsdóttir

Auf fünf Releases kann Jacob als Mastermind von Crystal Shipsss nun zurückblicken. Es hat sich also doch etwas getan und so residiert der Däne mittlerweile in Berlin. Von dort aus erschien nun mit „Metal“ seine neue Single. Auch hier wirkt der Sound eher verstörend, psychedelisch. Dem ein oder anderen Zuhörer mag das sofort auf`s Zahnfleisch gehen. Uns gefällts!

[bandcamp width=100% height=120 album=2785020970 size=large bgcol=ffffff linkcol=0687f5 tracklist=false artwork=small track=312091499]

Irgendwie wirkt auch die vorige Single sehr dämonisch und beängstigend. Als lärmig und melodisch können wir seine Musik aber trotzdem beschreiben.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*