Bella Loka

Bella Loka Indie-Pop Duo aus London –  Sonntagsporträt

Bella Loka im Sonntagsporträt

Bella Loka im Sonntagsporträt

Im ersten Sonntagsporträt im Dezember stellt Euch das Soundkartell das Duo Bella Loka vor.

Süß! Das klingt wirklich sehr putzig, vielleicht etwas harmlos. Aber nett. Ich meine Bella Loka mit ihrem Track „Well Done“. Der ist seit Ende September raus und hat ein paar Plays gesammelt. Zu Unrecht wie ich finde. Denn das Duo aus London macht das schon nicht schlecht. Los ging es mit dem Projekt allerdings in Bristol und nicht in London.

Tea und David Boothby sind für den Indie-Electronic Sound verantwortlich. Tea singt und das sehr expressiv. David sorgt für den Sound aus den Synthesizern und der Gitarre. Als Upbeat Alt-Pop Songs könnten wir das auch bezeichnen, was die beiden Wahl-Briten produzieren. Wobei Tea auch noch für mehr als nur das Songwriting und die Vocals zuständig ist. Da sie auch Filmemacherin ist, ist sie für das gesamte Design verantwortlich und auch für das Bewegtbild ihrer Videos.

Kennengelernt haben sie sich in Bristol an der Uni. Wobei eher David nach einer außergewöhnlichen Stimme gesucht hatte. Es war musikalische Liebe auf den ersten Blick. Für das erste gemeinsame Album ging es für sie gleich mal in die Abbey Road Studios. Als Pink Floyd und Beatles-Fan war das natürlich eine ganz besondere Ehre und Situation für die beiden.

Für mich machen die beiden einen vielversprechenden Indie-Electronic Sound. „Well Done“ ist jetzt kein Song, der einen Preis aufgrund seiner verschachtelten Songstruktur bekommen wird. Aber das ist trotzdem schöner, fluffiger Indie-Pop. Wir beobachten das mal, was die beiden aus London da noch weiter veröffentlichen werden.
https://soundcloud.com/defdisco/bella-loka-well-done/s-ncFW8

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*