Angus & Julia Stone Snow

Schön, schöner, SNOW – grandioses Album „Snow“ von Angus & Julia Stone

Angus & Julia Stone neues Album

Angus & Julia Stone neues Album – Fotocredit: Jennifer Stengen

Vielleicht das Album des Jahres von Angus & Julia Stone? Das mein Wolfgang Baustian dazu:

Keine Frage, Angus & Julia Stone haben wir vom Sounkartell schon länger im Blickpunkt. Hatte ich mich bereits über die Auskopplung „Chateau“ (Klick) aus dem mittlerweile veröffentlichten Album „Snow“ löblich geäußert, konnte ich mir für den Album-Release eigentlich auch keine Enttäuschung vorstellen. Zu gut schienen mir die musikalischen Veranlagungen des australischen Geschwister-Pärchen.

Da könnte ich es jetzt sehr kurz machen: Ich wurde in keiner Weise enttäuscht, sondern im Gegenteil in meinem positiven Urteil ein weiteres Mal bestärkt. Es macht einfach unbändig viel Spass durch das Album von Angus & Julia Stone zu steppen. Allein der Opener mit dem Titel zum Album „Snow“ erscheint mir einfach nur schön. Da muss ich auch gar keine neuen Wörter für finden. Denn mein Empfinden ist genauso schlicht wie das Wort „schön“: Glück!

Denn diese Emotionen begleiten mich durch alle noch folgenden 11 Tracks. Vielleicht liegt es auch am Wechselspiel der beiden Stimmen von Julia und Angus Stone. Sie eher verträumt und schwirrend wie ein Schmetterling, während die von Angus eher rau, fordern und bestimmend klingt. Dieser Kontrast zusammen mit den musikalischen Arrangements lassen einen ganz besonderen Spirit aus den Lautsprechern strömen.

Tja, meine Begeisterung gegenüber den Geschwistern ist wohl kaum zu verheimlichen. Macht aber auch nichts. Denn aus meiner Sicht braucht sich hinter dieser Art des guten Geschmacks nun wirklich nicht zu verstecken. Angus & Julia Stone ist mit „Snow“ eines der besten Alben gelungen, das mir seit langem unter die Finger bzw. auf die Ohren gekommen ist. Ein weltweiter Erfolg scheint unausweichlich und vorherbestimmt.

Angus & Julia Stone neues Album - Fotocredit: Jennifer Stenglein

Angus & Julia Stone neues Album – Fotocredit: Jennifer Stenglein

Mit den 12 Songs sollte jeder die Möglichkeit haben, sich aus dem Alltag abzulösen, seine Gefühlsparameter neu zu justieren und den kommenden deutlich entspannter und positiver gegenüber zu stehen. Und das bedeutet in der heutigen Zeit wirklich eine ganze Menge. Wenn Musik das mit einem anstellen kann, muss doch alles richtig sein. Dem habe ich jetzt nichts mehr hinzuzufügen. Außer … habt einen schönen Tag!

Tourdaten:

11.10.2017   Köln – Palladium
13.10.2017   Stuttgart – Hegel-Saal
29.10.2017   Wiesbaden – Schlachthof
30.10.2017   Berlin – Columbiahalle
03.11.2017   München – Zenith
05.11.2017   Hamburg – Sporthalle

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*