Andy Clark mit seiner Single „But For You“

Andy Clark mit neuer Single „But For You“

Andy Clark neue Single "But For You"

Andy Clark neue Single „But For You“

Silke hat sich für Euch in die neue Single „But For You“ von Andy Clark reingehört.

Der Engländer Andy Clark eröffnet uns seine eigene Geschichte und Sichtweise des Lebens, seine Erfahrungen und Gefühle. Er lässt uns hinter die Gardinen schauen und macht das Zuhören zu einem intensiven Erlebnis.The First Moment – der erste Moment, indem ich einen neue Musikerin oder einen neuen Musiker höre, ist der absolut entscheidende. Mag ich die Musikrichtung, die Instrumente und die Stimme? Bin ich gerade in der passenden Stimmung für diese Musik? Das Lied kann der Hammer sein, aber wenn ich gerade eine ganz andere Stimmung habe, dann finde ich nicht spontan nicht die passenden Worte, die für diesen Künstler die richtigen sind. Ich will Euch nicht mit meiner Einstellung langweilen, aber zu Andy Clark sind mir sofort Worte und Gefühle eingefallen. Es ist spät, ich bin müde, aber ins Bett will ich noch nicht. Dann streame ich halt noch etwas Mucke und höre diese feine, ruhige Stimme, begleitet von einer Acoustic Gitarre. Ich höre ihn und assoziiere die Klänge sofort mit Simon & Garfunkel.

„At 21 I was someone going somewhere anywhere I dind’t care I knew I get there I knew I was someone at 21….“ Das fängt für mich an wie eine kleine, feine Lebensgeschichte, die mein Interesse weckt und ich gerne wissen möchte, wie es weitergeht. Langsam und über die Lebensjahre hinweg entwickelt sich der Song zu einer schönen Liebesgeschichte und einem Bekenntnis, das von Herzen kommt. Hach, wer mag denn keine Liebesgeschichten. Spätestens jetzt habe ich entschieden, dass dieser Song eine Rezension Wert ist und dass ich, für mich glaube, ein paar Zeilen darüber schreiben zu wollen.

Andy singt den Song fast vorsichtig, etwas zurückgenommen. Ich bin ein Fan von diesem ruhigen Video, das ihn nur bei der Aufnahme seines Songs zeigt, allein in einem kleinen Raum mit seiner Gitarre, es aber doch soviel von ihm Preis gibt. Andy singt nicht nur seinen Song runter, die Mimik und Gestik zeigen, wie wichtig ihm seine Worte sind und unterstreichen seine Gefühle. Er lässt den Hörer tief in seine Seele und seine Vergangenheit und Gegenwart blicken. Eine pure Singer/Songwriter-Komposition, die jeden der es möchte, in die eigene Vergangenheit schickt und eine Reflexion des eigenen Lebens hervorruft.

Der Engländer Andy Clark schafft es, seine Zuhörer sich selbst reflektieren zu lassen und auf eine wunderschöne Art die positives Seiten des Lebens aufzurufen und den Menschen mitzuteilen, dass wir alle ähnliche Phasen durchlaufen, bis wir uns selber finden und mit unseren Schattierungen des Lebens umgehen können.

Ich freue mich auf sein kommendes Album “I Love Joyce Morris“ und die Welten, in die er uns dann Einblick gewähren wird. Es gibt selten Musiker, die einen teilhaben lassen an einem klaren Weltbild und was es bedeutet mich sich im Reinen zu sein.

Andy Clark auf Tour:

01.04.19 München – Fox Bar
03.04.19 Berlin – Barkett
04.04.19 Bad Salzuflen – Wüstener Krug
05.04.19 Kiel – Prinz Willy
06.04.19 Lübeck – Tonfink
07.04.19 Hamburg – Spielbudenplatz

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*