Album: Marlon Chaplin „The Circle“

Kanadisches Debüt von Marlon Chaplin

Marlon Chaplin "The Circle" - Photo Credit: Michael Greggain

Marlon Chaplin „The Circle“ – Photo Credit: Michael Greggain

Der Kanadier und Rock’n’Roller Marlon Chaplin hat im August sein erstes Album released.

Der kanadische Songwriter und vollblut Rock’n’Roller Marlon Chaplin hat schon am 24. August sein Debütalbum “The Circle” released. Wir sind aufgrund der vielen vielen Anfragen, die uns hier auf dem Blog erreichen, allerdings erst jetzt dazu gekommen, die Platte zu besprechen. Den Kanadier kenne ich schon 1-2 Jahre und habe ihn seit seinen Anfängen immer mal wieder mal mehr mal eher sporadisch verfolgt. Um das schon mal vorweg zu nehmen, was der Songschreiber über sein Album selbst sagt:

„The theme of the music and artwork centres around ideas of a cyclical nature. Be it social, economic, spiritual or technological. It’s about growth, birth, death and everything in between.“ – Marlon Chaplin

10 Tracks hat er dafür entstehen lassen und eröffnet wird die Platte vom Titeltrack “The Circle”. Irgendwie fühle ich mich vom Drive an die früheren Sachen von Lenny Kravitz erinnert. Als ich ihn damals noch cool fand. Es ist der Spirit und der Esprit, um den es in dem Fall geht. Krachende Gitarren eröffnen einen Rock’n’Roll Reigen und weisen sofort darauf hin, wohin die Reise geht: In den Rockstar-Himmel aufsteigen. Irgendwann.

Marlon Chaplin "The Circle" - Photo Credit: Michael Greggain

Marlon Chaplin „The Circle“ – Photo Credit: Michael Greggain

Mit einem krachenden Ende, folgt eine entspanntere Ballade. Leicht schrammelig und gefühlvoll geht er hier ans Werk. Ich finde: Hier beim zweiten Track hört man schon heraus, dass er gerade voll am Anfang steht. Die Gesamtqualität ist jetzt nicht mies oder so, sondern ich finde man hört es einfach immer wieder heraus, wenn ein Künstler gerade erst beginnt, sich einen Sound zu erarbeiten.

Insgesamt ist das ein äußerst rundes Album, das den unterstreicht, wohin er eigentlich will: Erdigen Rock’n’Roll. Diesen ersten Schritt geht Marlon Chaplin bestimmt und schnurstracks. Auch wenn sich die Zielgruppe eher an Erwachsene Männer ab 30+ richtet. Teenies werden hier nicht glücklich vermutlich.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*