Review: Above Above

Fortschrittlicher Songwriter Above Above aus Dänemark

Above Above aus Dänemark

Above Above aus Dänemark

Das Soundkartell hat so direkt nach den Feiertagen den Songwriter und Producer Above Above für Euch entdeckt.

Dass im Sommer „Black Marble“ rauskam, war mir so gar nicht bewusst, bevor ich dieses Review hier eingeplant hatte. Wenn ich mich dann aber auf die Künstler stürze wie hier der Fall und es liegen schon mehrere richtig gut produzierte Tracks vor, dann freue ich mich wie ein kleines Kind. Vor allem wie hier, wenn der Producer auch noch aus Dänemark kommt und man schon fast davon ausgehen kann, dass hier vieles schon Hand und Fuß hat. So ist das nämlich bei den einigen wenigen Tracks, denen wir auf seinem SoundCloud Profil lauschen dürfen.

Philip Skovgaard steckt hinter dem Projekt und mit „Black Marble“ erschien im August seine erste Platte. Dieser Release folgte auf seine EP „BORDEAUX“, die im Mai sein echtes Debüt darstellte. Dass wir es hier mit einem zerbrechlich wirkenden Sound zu tun haben, liegt daran, dass er Genres mischt. Electronica und Folk. Daraus lässt er dann Folktronica entstehen. Für mich ein bislang noch eher unbekanntes Genre. Aber es funktioniert recht leicht. Wir haben ihn als zentrale Figur seiner Songs. Denn die Vocals sind nicht wegzudenken aus seinen Songs. Dazu Versatzstücke an seinem Klavier und elektronische Produktionen, die den Song aufleben lassen. Ich würde sogar sagen: Sie pulsieren.

Für mich ist das abschließend für das Jahr 2017 wohl eine der schönsten Entdeckungen. Denn der junge Producer aus Esbjerg ist ein wahrer Sound-Künstler und Tüftler.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*