52er: Asteiner HipHop aus Erlangen

Ein Review des HipHop Duos

52er aus Erlangen; Credit: Jonathan F. Kromer Photography

52er aus Erlangen; Credit: Jonathan F. Kromer Photography

Heute möchten wir euch einen weiteren regionalen Künstler vorstellen. Es handelt sich um das fränkische HipHop Duo 52er aus Erlangen. Wir vom Soundkartell haben in ihr letztes Album reingehört und empfehlen sie euch als tollen Act aus Bayern.

Die regionale HipHop Szene kennt und schreibt ja seine eigenen Geschichten. Die 52er gehören innerhalb Frankens zu den gestandenen Künstlern und haben sich in den letzten Jahren einen beachtlichen Namen erspielt.
Hinter dem Duo stehen Lib und kL52 oder, wenn sie live auftreten gesellen sich noch zwei weitere Musiker hinzu.

Es geht darum ein größeres Publikum zu bewegen. Steif stehen sollte dabei niemand, die Hände sollte dabei jeder nach oben nehmen.
Wieso, das zeigen sie uns auf ihres aktuellen Albums “Ahhh Yeah!!!”, das mit recht klassischen oldschool Rap-Attitüden spielt, ohne sich dem Zuhörer zu aufdringlich aufzuspielen.

52er aus Erlangen; Credit: Jonathan F. Kromer Photography

52er aus Erlangen; Credit: Jonathan F. Kromer Photography

Es handelt sich um astreinen Deutsch-Rap, der mit einem Flow agiert, der uns in Erinnerung bleibt. Dafür ist Lib verantwortlich und bedient sich dabei in seinen Texten überspitzten Anglizismen und einem ironischen Unterton, der uns vom ersten Track an gefällt.

Rapper aus Erlangen kennen wir nicht viele. Doch dabei gehört Lib aus jener fränkischen Stadt schon seit fast zehn Jahren zu den talentiertesten bayerischen Rappern. 2005 wurde er für seine eigene EP “Goldener Sommer” vom renommierten JUICE Magazin zum Newcomer des Monats geehrt.

Natürlich sollten wir uns nie auf den Lorbeeren ausruhen. Das würde auch den 52ern nicht stehen.
Die Art und Weise wie sie jetzt an ihre Tracks rangegangen sind ist im Vergleich zum klassischen Durchschnitt eher unkonventionell. Viel Bass, der mal von der einen Ecke in die andere springt und eben fast schon satirehafte Raps tun ihr übriges, um uns von ihren Tracks zu überzeugen.

An allen Ecken feilen die 52er an ihren Tracks. Sie tunen Drums auf, packen Gitarrenriffs hinein und mischen daraus feinste HipHop Tracks, dessen Konzept sie stets treu bleiben. Das werden sie mit ihrer neuen EP beweisen, die sie schon bald releasen werden.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*