We Are The Storm

Indie-Pop Musiktipp aus Schweden: We Are The Storm

We Are The Storm; Credit: Anna Dormer Volgsten

We Are The Storm; Credit: Anna Dormer Volgsten

Nur noch ein Tag bis Weihnachten. Grund genug Euch die tolle schwedische Band We Are The Storm aus Uppsala hier beim Soundkartell vorzustellen.

Das Debütalbum der Band ist drei Jahre alt. Damals, 2011 erschien mit TO THE NORTH-POLE das erste Werk der sechs Schweden um We Are The Storm. Geht es nach ihnen wohnt den Aufnahmen eine schwedische Kälte inne. Das können wir so auf Anhieb nicht bestätigen, denn der Sound besitzt durchaus eine gewisse Wärme. “Shoreline” agiert zwar mit noisey Gitarrenklängen, doch die Schweden erzeugen da auf Anhieb einen erwärmenden Sound.

Klicke bitte auf den Button, um den Inhalt von embed.spotify.com. nachzuladen
Load content

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vZW1iZWQuc3BvdGlmeS5jb20vP3VyaT1zcG90aWZ5OnRyYWNrOjQ0OVdRUjlKU0lCVHBTOXEzd2tYY0siIHdpZHRoPSIzMDAiIGhlaWdodD0iMzgwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Dieser Titel war es auch, der neben “Galileo” bei den nationalen Radiosendern rauf und runter lief. Schon früh standen damit die Weichen für die Schweden auf Erfolg. Diese wurden dann noch klarer, als sie direkt nach dem Release eine Tour durch ganz Schweden spielten. Diese brachte ihnen nochmals einige neue Sympathieträger ein.

Das Projekt We Are The Storm versprach dann so erfolgreich zu werden, dass sie sich dazu entschlossen ein zweites Album herauszubringen. WASTELANDS erschien letztes Jahr und wurde in einem alten Kino eingespielt. Dies geschah ganz klischeehaft: Sie haben sich komplett von der Außenwelt abgeschottet und mit den Instrumenten, die sie über die letzten zwei Jahre angesammelt hatten eingespielt. Darunter fanden sich alte Synthesizer, wodurch in den Songs ein wirklich erstaunlich organischer Sound entstand.

Klicke bitte auf den Button, um den Inhalt von YouTube. nachzuladen
Load content

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC93ZTJ2NkFxdGpFUSIgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Die zweite Veröffentlichung von We Are Storm gehört definitiv zu den interessantesten Indie-Alben des vergangenen Jahres. Es kommt dabei zu einem regelrechten Wandel zwischen düsteren und sehr klaren, helleren Momenten innerhalb ihrer Musik. Das liegt an den Gitarrenmelodien, die mal richtig verschnörkelt und eher kühl wirken. Oder sie tragen sehr dick auf und entwickeln einen dichten Sog auf uns aus.

Ein besonders schöner Anspieltipp unsererseits ist „Western Wall“. Darin feuern sie tatsächlich wie ein wild gewordener Sturm so einiges an verzerrten Indie-Gitarren ab. We Are Storm sind eine wirklich tolle Neuentdeckung innerhalb unsere sonst so von Indie-Musik gut gefüllten CD-Regale.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.

You can change your cookie setting here anytime: Bands. Bands

Back