Track: they owe us “Second Hand Army In a First Class War”

they owe us “Second Hand Army In a First Class War”

they owe us – Second Hand Army In a First Class War

Heute stellen wir die neue Single der schwedischen Band they owe us vor.

“Second Hand Army In a First Class War” – dieser Titel ist alles andere als handlich und wirkt eher wie ein Statement der schwedischen Indie-Band they owe us. Der Song ist Teil ihres im September erscheinenden Albums “Kram” und wird auch hier beim Soundkartell vorgestellt werden. 

Hinter dem Projekt verbirgt sich u.a. der Songschreiber, Sänger und Drummer der Band Kristoffer Ragnstam. Für ihn geht es in dieser Single um Unterschiede wenn es um finanzielle Situationen geht und darum, was für ihn stattdessen viel wichtiger ist im Leben: Er sei reich an Aufmerksamkeit, Zeit und Liebe. Er ist zwar in armen Verhältnissen aufgewachsen, aber seine Mutter hatte ihm schon früh beigebracht, dass es eben um genau jene Werte geht. Also doch ein deutliches Statement dieser neuen Single. 

Als die erste Idee dazu entstand, sollte auch ein kurzes Gitarrenriff im Zentrum dieses Songs stehen. Das führte dazu, dass der Song keine 2 Minuten lang ist. Und das, obwohl in dem Song viele andere Musiker zu hören sind. Beachtlich, denn wenn so viele mitmischen, ist die Gefahr ja groß, dass man nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt und jeder noch ein Soli oder ähnliches beitragen möchte. Herausgekommen ist ein rasanter und wirklich schnelllebiger Indie-Song, der an die gute alte Indie-Zeit erinnert. Er könnte so auch immer noch auf jeder Indie-Party laufen und würde sich sehr zeitlos zwischen die Klassiker mogeln.

Das Album “Kram” erscheint am 10. September. 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*