Review: Stanleys

Indie-Pop aus Wigan von den Stanleys

Stanleys aus Wigan wissen mit Indie zu überzeugen; Foto: Alana Thomas

Die vier jungen Herrschaften aus Wigan haben eine Band gegründet. Wenn Landei nicht so negativ behaftet wäre, würde ich sagen: Die Jungs von Stanleys sind es. Die vier jungen Kerle sind in Wigang aufgewachsen und wer ein bisschen mehr über das Dasein der Band erfahren möchte, sollte sich das Video zur bisher erfolgreichsten Single (gut gibt auch erst zwei Songs) anschauen: „A Better Life“. Vermutlich ist es in Wigan überhaupt nicht schlimm und dort aufzuwachsen war vermutlich auch eher ein Traum, als ein Albtraum. Aber trotzdem schwingt bei so einer Band immer der große Drang mit es auf die großen Bühnen zu schaffen. Nach Vorbild der zahlreichen anderen erfolgreichen Bands wie den Arctic Monkeys zum Beispiel. Bei Bands und Künstler*innen aus UK stapfst du, wenn du es mit Pop, Indie oder dergleichen zutun hast, ja immer in große Fußstapfen.




„A Better Life“ zeigt die Jungs als Ausgangspunkt in einem Pub mitten auf dem Land. In Küstennähe, denn die vier Kerle fahren mit dem alten Auto der Eltern oder wahlweise dem ersten eigenen Auto an den Strand. Natürlich mit Zigaretten und einem Fußball zum kicken. Wer das britische Flair kennt, der wird sich hier wohlfühlen. Ich bekomme direkt Sehnsucht und auch große Lust mal wieder ein Konzert zu besuchen. „When did the old dreams die, and dust became the forefront of his life.“ – dieser Refrain hallt durch „A Better Life“ und zeugt von den alten, angestaubten Träumen der Kleinstadt Jungs. Die Stanleys habe ich weiterhin auf dem Schirm. Ich bin gespannt, wie sie uns mit ihrem Indie-Pop weiter beeindrucken können. Ganz unaufgeregt, leicht britisches Flair auf der Gitarre und Songs, die niemandem weh tun. Kürzlich erschien mit „Look Back“ die neueste Single der Briten. Eine wirklich softe Nummer, aber nicht zu weich. Man merkt einfach, dass die Jungs nicht einfach nur draufhauen möchten.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*