Track: Moby Single „Power Is Taken“

Neue Moby Single „Power Is Taken“

Moby neue Single im Review

Das Musikchamäleon Moby kommt am 06.03.2020 mit seinem 16. Studioalbum „All Visible Objects“ und der gebürtige New Yorker gibt uns den ersten fetten Einblick mit der Single „Power Is Taken“.

Der Name Richard Melville Hall wird kaum jemandem etwas sagen. Kommt man jedoch mit „Ey, Moby macht ‘ne neue Platte!“ da horchen dann schon viele auf. Und es ist eigentlich auch unbeschreiblich; 28 Jahre Musikkarriere, die verschiedensten Genres bedient, als Sänger und DJ erfolgreich, als Buchautor polarisiert und immer noch am Puls der Zeit; da muss ich schon meinen Hut vor ziehen.

Moby war für mich immer mal da und dann wieder weg. Es hat mir persönlich nicht alles gefallen, was er veröffentlicht hat und dann wieder habe ich seine Werke geliebt. Mit dem 1999 erschienenen Album „Play“ spielte er sich in die Herzen einer ganzen Generation mit „Why does my heart feel so bad“, ein Gigant der elektronischen Musik. Gut dass Moby seine Pläne – nämlich dass Play sein letztes Album ist – nicht umgesetzt hat, die Musikwelt hätte einige gute Stücke verloren.

Der schüchterne Amerikaner verlor mit Alben wie „Animal Rights“ oder „These Systems Are Failing“ an Boden, aber das macht gar nichts. Ein Künstler muss sich probieren und sein Repertoire erweitern, das kann halt nicht jeden gefallen. Dafür meldet er sich jetzt mit einem ganz dicken Ding zurück. „Power Is Taken“ wird die Generation Techno aus dem Dornröschenschlaf reißen und diverse Festivals 2020 zum Beben bringen. Die Stunde des Ur-Techno ist zurück und mit dem simpel gehaltenen Text

„We who hate oppression
Must fight against the oppressors
Power is not shared
Power is taken“

ruft Moby diese Generation auf, die Macht wieder zu übernehmen und die Unterdrücker zu vertreiben. Seit 30 Jahren lebt Moby vegan, setzt sich für Tier- und Menschenrechte ein und nimmt auch beim Thema Politik kein Blatt vor den Mund. Das neue Album wird diese Themen aufgreifen und mit mal kräftigen Parolen (wie hier) und mal mit sanfteren Worten und Melodien versuchen, den Hörern den bewussten Umgang mit der Welt wieder zu verinnerlichen.

Mit „Power Is Taken“ nimmt uns Moby mit auf eine Zeitreise in die guten alten 90er, zu den fetten und treibenden Beats von Prodigy und der galanten und bestimmten Stimme von Faithless. Ungelogen, das waren die ersten beiden Bands, die mir bei der Nummer eingefallen sind! Eingespielt hat er den Song gemeinsam mit dem Drummer der Dead Kennedys D.H. Peligro. Das zugehörige Video spielt auf die Übernahme der Welt durch Machthaber und den Tod an und fordert erneut die Menschen dazu auf, sich zu wehren und dagegen zu demonstrieren. Der Schnitt, die Szenen und Zeichnungen erinnern ebenfalls stark an die Technoszene der 90er Jahre.

Der Erlös des Albums geht zu 100% in von Moby unterstütze Organisationen und nicht in seinen eigenen Geldbeutel, das nenne ich mal großzügig. Ich freue mich auf das kommende Album und kann Euch diesen Song hier nur ans Herz legen:

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*