The Orchanic

Alternative-Debüt von The Orchanic aus Leipzig

The Orchanic aus Leipzig mit ihrem Debütalbum

The Orchanic aus Leipzig mit ihrem Debütalbum

In zwei Tagen erscheint mit VERMILLION ISLAND das Debütalbum der Leipziger Alternative-Band The Orchanic. Das Soundkartell stellt Euch die Band und die Platte vor.

Leipzig ist bei uns mittlerweile mit relativ vielen negativen Bildern verbunden. Nicht nur aus persönlichen Gründen, sondern auch aufgrund der abscheulichen Legida-Bewegung. Doch die Musik, die aus der ostdeutschen Stadt kommt, dürfen wir daran nicht messen. Am 17. April ist es soweit und die Stadt ist um eine Newcomer-Band reicher. Dann nämlich releasen The Orchanic ihr erstes Studioalbum VERMILLION ISLAND.

Das Album und auch die Band The Orchanic präsentiert uns da einen Sound, der dem klassischen Alternative sehr nahe kommt. Wie die guten alten Foo Fighters zum Beispiel. Oder Incubus. Produziert wurde das Album aber gar nicht in Leipzig, sondern im schönen Koblenz. Dem Sound hat sich dann kein geringerer als Kurt Ebelhäuser angenommen, der bereits schon mal die Saiten bei Blackmail gespielt hat. Daher also auch der Sound.

Im Pressetext tauchen drei Attribute auf, die uns sehr gut gefallen, um den Sound zu beschreiben: Roh, organisch und analog. Genau so sind die 13 Tracks auf dem Album auch geworden. Im Zentrum stehen die rohen Gitarrenriffs und auch die schlagkräftige Stimme von Marcus Jakob.
Auf Anhieb hat uns beispielweise „White Lies“ gefallen. Das ist ein Alternative-Sound, wie wir ihn sonst nur aus amerikanischen Staaten kennen. Bei „Paper Planes“ fühlten wir uns sogar sofort an die Musik von Alien Ant Farm erinnert.

The Orchanic aus Leipzig mit ihrem Debütalbum

The Orchanic aus Leipzig mit ihrem Debütalbum

Das Album ist ein sehr stimmungsvolles Album. Auch „Sophia“ hat uns vom ersten Hören an sehr gut gefallen. Insgesamt ist das kein stressiges Album. Es wandelt immer auf einem sehr angenehmen Pfad zwischen schönen trockenen Gitarrenriffs und melodisch wirklich toll verspielten Tracks. Für ein Debütalbum und ihre aktuelle Bekanntheit haben The Orchanic hier ein wirklich gutes erstes Album veröffentlicht. Respekt dafür!

Unsere Crowdfunding-Kampagne läuft immer noch. Supportet uns!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*