Taubertal-Festival Special mit tAKtAttACKERs

Tagebook von Soundkartell

Dancing Years; Credit: Peter Pricken

Dancing Years; Credit: Peter Pricken

Nachdem es letzte Woche nicht geklappt hat, wollen wir nun in dieser Woche mit einem Taubertal-Festival Spezial in die Woche starten. Wir stellen euch unter anderem die tAKtAttACKERS und noch viel mehr neue Musik vor.

Beginnen möchten wir mit Reggae-Sound aus Bayern. Die tAKtAttACKERS haben im Mai ihr neues Album herausgebracht und darauf haben sie wieder eine voll Ladung an 13 energiegeladenen HipHop Tracks gepackt. “Weniger Ist Mehr” ist von ihrem Vorgänger-Album und zeigt, mit welcher Wucht sie euch auf dem Taubertal Festival begegnen werden.

tAKtAttACKERS – Weniger Ist Mehr

tA_banner_3

Weiter geht es mit einem Solokünstler namens Dancing Years aus Leeds. “Places We`ve Roamed” ist brandneu und dazu gibt es sogar ein wundervolles Video zu bestaunen. Zwar etwas sehr melancholisch, aber dennoch eine wahre Wonne, diesem Solokünstler zuzuhören.

Dancing Years – Places We`ve Roamed

DancingYearscreditPeter Pricken

Von Leeds aus geht es nun nach Utrecht zu Kensington. Ausgezeichnet mit etlichen Awards aus ihrer Heimat, haben sie soeben mit “All For Nothing” eine neue Single herausgebracht, die sich irgendwo zwischen Indie, Alternative und Rock einordnet. Die Vocals erinnern etwas an die von Kings Of Leon.

Kensington – All For Nothing

In den nächsten Minuten wird es elektronischer. Stimming, aufgewachsen in Gießen, hat mit “The Southern Sun” eine neue EP herausgebracht. Der Titelsong vereint den typischen Sound des Hessen, der gewohnt perfektionistisch technoiden Funk mit deepen Grooves verbindet.

Stimming – The Southern Sun

Von Deutschland aus geht es in die postindustrielle Stadt Newcastle zum Trio Polarsets. Die drei befinden sich gerade in den UK und nehmen ihr neues Album auf. Wir durften uns bereits exklusiv reinhören, aber es gibt sonst noch kein Material der drei. Noch dürfen wir also nicht öffentlich auf die neuen Tracks luhren. Da passt der ältere Track “Just Don`t Open Your Eyes Yet” vom Titel her perfekt. Toller Synthie-Elektro-Pop von der Insel.

Polarsets – Just Don`t Open Your Eyes Yet

Vergangene Woche haben wir euch bereits das neue Wundertalent aus Schweden namens Seinabo Sey beim Soundkartell vorgestellt. Sie brachte gerade ihre neue Single “Hard Time” heraus und wir sagen euch, dass ihr noch öfter etwas von dieser jungen Dame hören werdet. Ein absoluter Ohrwurm.

Seinabo Sey – Hard Time

Seinabo Sey 3©MikaelDahl

Die britischen Nachbarn sind uns, was die neuesten Musik-Hypes und Trends betrifft ja immer mindestens um 1 Jahr voraus. Deshalb macht es Sinn immer mal wieder ein Auge auf die Musikszene zu werfen.Das haben mit der Band Thumpers getan. Bestehend aus dem Duo des Mister Pepperell und des Herrn John Hamson, sind die beiden gerade dabei ihr Debütalbum “Galore” zu releasen. Im September soll das gute Stück erscheinen und bis dahin begnügen wir uns mit ihrer ersten Single aus dem Jahr 2013 “Sound Of Screams”.

Thumpers – Sound Of Screams

Beim nächsten Song dreht sich alles um Pferde. Lexington in Kentucky gilt als die Pferde-Hauptstadt der Welt und daher kommt die HipHop Formation CunninLynguists. Dieser kaum aussprechbare Bandname steht für klassischen und überaus guten HipHop. Soeben erschien ihr neues Album “Strange Journey Volume Three” und darauf findet sich mit “Drunk Dial” ein Track, der zusammen mit Grieves produziert wurde. Toll!

CunninLynguists – Drunk Dial

Den Abschluss machen wir mit einem der angesagtesten Independent HipHop Künstlern der USA: Sage Francis. Bekannt ist er für seine tollen Lyrics und das beweist er auf überwältigende Art und Weise letztlich bei seinem neuen Song “Grace”. Damit wünschen wir euch eine wundervolle Woche und bis bald, euer Soundkartell!

Sage Francis – Grace

Foto 01: tAKtAttACKERS; Credit: Artist

Foto 02: Dancing Years; Credit: Peter Pricken

Foto 03: Seinabo Sey; Credit: Mikael Dahl

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*