tagebook von Soundkartell KW43

tagebook von Soundkartell KW43

Neue Single von Mobley - "Swoon"

Neue Single von Mobley – „Swoon“

Es ist die KW 43 und die letzte Woche war für mich ziemlich turbolent. Umso erfreulicher ist es da natürlich, dass ich die Zeit gefunden habe, wieder neue Tracks für Euch hier vorzustellen. Mit dabei die grandiose neue Single von OK KID, neue Musik von Björn Kleinhenz, Mobley und vielen mehr.

Beginnen möchte ich mit dem Track der Woche für mich. Eigentlich habe ich mich persönlich schon zu sehr auf sie eingehated. Aber am Freitag meldeten sich die drei Gießener von OK KID mit einer Single zur aktuellen Flüchtlings-Thematik zurück: “Gute Menschen” heißt der Track und ist ziemlich zynisch geworden. Eine absolut geile Nummer.

OK KID – Gute Menschen
Wangel; Fotocredit: Kristian Sidelmann

Wangel; Fotocredit: Kristian Sidelmann

Auch aus Dänemark gibt es Neuigkeiten. Naja so halbe. Denn Wangel hat zwar keinen neuen Track rausgebracht. Dafür wurde aber ein Remix aus einem seiner Songs produziert. Der Produzent und DJ Tidewarp hat sich den Song “Seoul” vorgenommen und daraus einen ziemlich feinen Remix werden lassen.

Wangel – Seoul (Tidewarp Remix)

Weiter geht es nach Schweden und zwar nach Eskilstuna. Drei junge Herren widmen sich dort in ihrem Projekt Clouds&Castles Rap, HipHop und Pop. Letzte Woche erschien mit “Sparks” die neue Single des noch ziemlich unbekannten Projekts. Für dieses Projekt, also mit Rap, HipHop und Pop Einflüssen ist es die erste offizielle Single. Vorher waren sie als Rockband aktiv. Also eher das komplette Gegenteil zu dem, was sie jetzt machen.

Clouds&Castles – Sparks

Wir bleiben im Norden und kommen zu einem Newcomer aus Dänemark. Dan Rose heißt der Folk-Punk Singer-/Songwriter, der soeben seine EP rausbringt. Ohne großartig Worte über seine Musik zu verlieren, würde ich die gerne einfach mal auf Euch wirken lassen. Jetzt für Euch Dan Rose mit “A Way To Be With You”, den es auch als kostenlosen Download bei NoiseTrade gibt.

Dan Rose – A Way To Be With You

Ab nach Belgien. Ich würde Euch gerne das Producer Duo The Fitz aus Antwerpen vorstellen. Ludovic Nyamabo und Sven Van Troostenberghe sorgen für den Sound des Projekts. Die zwei haben sich beim Mimosa Concept Event in Antwerpen kennengelernt. Das war im Winter 2013 und mit diesem Tag haben sie beschlossen gemeinsam Musik zu machen. Mit “Wherever The Sun Shines” haben die beiden einen Track rausgebracht, der sowohl HipHop, Soul, RnB, als auch Pop Elemente miteinander verbindet. Aber hört selbst.

The Fitz – Wherever The Sun Shines
Conifer Vista

Conifer Vista

So bei der nächsten Neuvorstellung müsst ihr Euch mit wenigen Informationen begnügen. Denn Conifer Vista ist mit gerade mal 30 Facebook-Fans noch ziemlich unbekannt. Dahinter verbirgt sich das Solo-Projekt des instrumentalen Musikers Daniel Kinne. Lasst den Track “Floating Past the River” auch einfach mal auf Euch wirken. Es ist ein wenig psychedelisch, aber erfrischend anders.

Conifer Vista – Floating Past the River

Am 13. November erscheint die neue EP “Kairos” der Stuttgarter Band An Early Cascade. Seit 2004 machen die vier Herrschaften nun schon Musik und widmen sich auch auf ihrer neuen EP dem reinen und bodenständigen Progressive-Rock. “Inside” ist noch die aktuelle Single der Jungs und da hören wir jetzt mal rein.

An Early Cascade – Inside

Am 20.11 ist es soweit, dann erscheint auch bei Björn Kleinhenz eine neue Scheibe. “Ursa Minor” wird die heißen und damit hat der schwedische Singer-/Songwriter sein wohl bestes Album produziert. Davon sprechen in jedem Fall, die mir hier die Platte unter die Nase reiben. Auf dem Album hat Björn 10 neue Songs eingespielt und das mit seiner neuen Band. So gesehen ist das für ihn kein Solo-Album mehr, sondern ein Gemeinschaftsprojekt mit allen Bandmitgliedern, die sich da bei jedem der Songs eingebracht haben. “Jump” ist die aktuelle Single und das Album ist in der Tat, ein sehr sehr gutes!

Björn Kleinhenz – Jump

Razz sind kein Produkt. Razz sind eine Band. Eine junge Indie-Rock-Band aus dem Emsland, drauf und dran, aus dem Stand für eine Sensation zu sorgen. Razz sind aber vor allem eins: Unzertrennliche Freunde seit Kindertagen. Die Band bringt am 30.10 ihr Debütalbum “With you hands we’ll conquer” raus. “Black Feathers” ist die Single von ihrem Debütalbum und bald wird es hier beim Soundkartell eine Rezension von der Platte geben.

RAZZ – Black Feathers

Endlich ist es da. Das neue Album von Bronze Radio Return. Ich bin einfach richtig angefixt vom Sound der Indie-Roots Rock Band aus Hartford. Der zweite Track von der Platte ist “Pocket Knife”, wobei ich auch locker das ganze Album hätte spielen können. Ich mag die einfach, die Jungs von Bronze Radio Return.

Bronze Radio Return – Pocket Knife
Neue Single von Mobley - "Swoon"

Neue Single von Mobley – „Swoon“

Wirklich viel erfahre ich nicht über das Band-Projekt Mobley. Sie kommen aus Austin, Texas und haben letzten Freitag ihre neue Single “Swoon” rausgebracht. Der Track kommt ziemlich minimalistisch daher. Im Hintergrund begleitet ein immer wiederkehrender Schlagzeug-Beat und warme ziemlich catchige Vocals. “Swoon” ist da eine echt tolle Nummer und sogar ein Anwärter Track der Woche zu werden.

Mobley – Swoon

Machen wir es kurz. So viele Bandmitglieder hat My Pet Dragon auch nicht. Denn mit Todd Michaelsen (Lead Vocals, Gitarre, Trompete, Beats, Keys. und Production) und Reena Shah (Vocals, Micro-Korg, Percussion, Dance und Xylophone” machen nur zwei Musiker den Sound der Band aus. Der Track “Moonshine” stammt von der letzten Veröffentlichung, ist aber aus dem Jahr 2011. Vier Jahre ist der letzte Release also her. Wird also Zeit, dass es da mal was Neues gibt.

My Pet Dragon – Moonshine

So, den Abgang mache ich diese Woche mit der fünfköpfigen Indie-Band The Steelwells aus Fullerton. Das ist eine Stadt in Kalifornien und die fünf verschreiben sich dem Indie, so wie wir es aus den letzten Jahren gewohnt waren. Das Debütalbum erschien bereits vor über sechs Jahren, 2009. Zwar erschien 2012 nochmal eine EP mit vier Tracks, aber seitdem kam auch hier nichts mehr nach. “El Capitan” stammt vom Debüt und damit wünsche ich Euch eine wundervolle Restwoche.

Steelwells – El Capitan

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*