tagebook von Soundkartell KW36

tagebook von Soundkartell KW36

B1ZB1Z aus Tel Aviv in der Soundkartell Sendung

B1ZB1Z aus Tel Aviv in der Soundkartell Sendung

In dieser zweiten September Woche geht es beim Soundkartell wieder ordentlich rund mit neuer Musik. Neben neuen HipHop Tracks, gibt es auch Indie, Pop und Electro-Pop unter anderem von Trails and Ways, Foresteater und noch einigen Newcomern.

Beginnen möchte ich mit einer wirklich guten HipHop Nummer. (KB)een Trill so heißt der Rapper, der immer eher etwas bekifft wirkt. Mit “Kush Cloud” hat er allerdings einen Track rausgebracht, der smoother nicht sein könnte. Wechselnde Up und Down Tempo Beats und ein butterweicher Flow. Auch wenn das Cover-Art von Soundcloud etwas abschreckend wirkt, der Song ist echt gut!

 

 

https://soundcloud.com/pretty-boy-keith/kush-clouds-prod-bravestarr-beats

Weiter geht es mit B1ZB1Z. Ein ganz komischer Name für ein Projekt. Das kommt aus Tel Aviv und es handelt sich um ein Electronic Duo, das jetzt mit “Crouton” vor Kurzem einen neuen Track rausgebracht hat. Euch erwartet gleich ein fluffiger, etwas grooviger elektronischer Track, der so ja ein bisschen dahin fließt. Ohne großen Aufreger.

Machen wir es kurz. Ryan und Criz leben zusammen derzeit in London. Unter ihrem Projektnamen BangBang haben sie jetzt einen neuen Track am Start. “Grabbed” heißt der und herausgekommen ist ein funky nach 80er und 90er klingender Electro-Pop Song. Eine zerbrechlich wirkende weibliche Stimme und smoothe auf Retro gemachte Synthesizer Klänge tuen ihr übriges. BangBang lassen den Spätsommer ausleuten.

BangBang – Grabbed (noch nicht online)

Weiter geht es mit einem Multiinstrumentalisten. Foresteater so heißt das Projekt des Musikers Mikey Pro aus Phoenix. Anfang Mai erschien mit „Nightlife of the Exploding Heads“ die erste EP des Musikers und darauf klingt er wie eine große Band. Das ist großartiger Indie-Pop, den uns da der US-Amerikaner an den Mann bringt.

Vor gut zwei Wochen erschien mit “On the Run” ein neuer Track der Kanadiern Liana. Die kommt aus Quebec und jetzt ist ihr erster Track erschienen. Darauf verarbeitet sie ganz feine Soul-Nuancen zusammen mit hyper modernem Pop. Für diesen Herbst hat sie schon ihre erste EP angekündigt. Das Erstaunlich ist, dass sie auf Facebook schon über 7.000 Fans gesammelt hat. Und ich sag’s Euch: Das könnte ganz schnell gehen mit ihr. Denn das klingt gut!

Mit Rap gemixt mit Dubstep geht es hier mit EL.i.BE weiter. Ursprünglich kommt der Rapper aus Liberia und ist jetzt in Minneapolis verwurzelt. Der Track “Make A Move (feat. Artie Earl)” wirkt noch so, als ob da noch etwas mehr Potential drin wäre. Also von der Produktion her. Man muss schon auch auf die Dubstep Elemente klar kommen, die sind nicht für jeden etwas.

Jetzt bekommt ihr es mit einer Electronic Musikerin aus London zu tun. Mhairi heißt sie und mit “Clarity” hat sie vor Kurzem ihre zweite Single releast. Die junge Dame ist gerade mal 20 Jahre jung und kommt aus Bournemouth. Wie so oft ging es für sie auch erst darum Coversongs im Internet zu verbreiten. Bis dann mal jemand auf sie aufmerksam wurde und jetzt also ihre Solokarriere. Das könnte noch was werden sage ich Euch. Eine tolle Elecro-Pop Nummer ist das.

Mit echtem Pop-Appeal geht es jetzt weiter. Denn mit The Gifted lernt ihr jetzt einen Pop-Musiker aus Los Angeles kennen. “Purity” ist die aktuelle Single des von Disco Sounds infizierten Musikers. Louis Castle und James Bairian stecken hinter dem Projekt. Es ist also gar kein Solo-Projekt. Ich finde den Track richtig funky um es mal so auf den Punkt zu bringen. Mehr Funk geht nicht.

 

Mit Rap geht es weiter. Source4prez hatte ich hier ja schon mal vorgestellt. Der Rapper aus Pennsylvania hat jetzt sein lang erwartetes Mixtape “Ryme and Reason” rausgebracht. Darauf ist auch sein famoser Track “Open My Eyes (feat. Franky Bells)”. Solltet ihr Euch merken, denn der junge Rapper ist noch wahnsinnig unbekannt.

Mit gutem HipHop geht es weiter. Ich bin auf die HipHop Crew Sendai Era gestoßen. Sie teilen sich wie folgt auf: Der Producer und Dj Sendai Mike. Und der Emcee: Era. Die beiden haben mit “Overseas” einen Track rausgebracht, den ihr auch auf Soundcloud in meiner HipHop Playlist hören könnt. Total gut!

Weiter nach Nashville. Hier beginnt ein klassisches Bass-Riff ehe der Gitarren-Reigen sich über den Song ergießt. Die Rede ist von der Alt-Rock Band The Rival. Mit “My Own Devices” hört ihr jetzt gleich einen Track, der wirklich grandios geworden ist. Vom Intro, die Bridge, Strophe und Refrain ist das nahezu perfekt geworden. Euphorisch, tolle Gitarrensounds und ein hoher Wert an Musikalität. Dafür, dass das die erste Single ist, ist das wirklich unfassbar gut!

Der nächste Track hier beim Soundkartell war bereits letzte Woche Track of the Day. Die Rede ist von “Happiness” von Trails and Ways. Ein ganz wunderbarer Track ist das, der sehr fluffig und sommerlich daher kommt. Passt also gerade noch rein in den Spätsommer hier beim Soundkartell.

 

Sehr funky und retro kommt Valida daher. Mit “Stars Valida” hat die Pop-Musikerin aus Los Angeles einen neuen Track rausgebracht. Den gibt es zum Freedownload für Euch. Ganz unbekannt ist sie nicht mehr die Producerin und Musikerin. Seit 2011 produziert und musiziert sie in ihrem eigenen Studio, was die Arbeit etwas leichter macht. Mit “Stars Valida” hat sie jetzt einen Track rausgebracht, der sehr hell anmutend daher kommt. Keine Schnörkel oder unnötiger Ballast.

Den Abschluss mache ich mit VARA. Da hat mich nicht nur das unglaublich tolel Artwork beeindruckt, sondern auch die neue Single “Rules Of The Game”. Auch er kommt aus Los Angeles und zusammen mit The Gifted, die ihr ja vorhin schon gehört hattet, hat er seine erste EP produziert, die am 16. September erscheinen wird. Bei seiner aktuellen Single erwartet Euch ein wirklich toller Electro-Pop Track. Sphärisch, poppig, packend und treibend.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*