tagebook von Soundkartell KW 25

tagebook von Soundkartell KW 25

High Safari aus London

High Safari aus London

Unsere neue Sendung und das tagebook von Soundkartell ist ziemlich voll gepackt. Wir wollen Euch da einmal das neue Album des kalifornischen Duos Cayucas vorstellen. Und dann hätten wir da noch brandneue Tracks zum Beispiel von einem Rapper aus Australien, von einem Soloprojekt aus Kopenhagen und z.B. auch von einer HipHop Lady aus München.

Beginnen möchten wir da mit dem Artist und Producer Cris Gamble. Er ist Mitglied der kürzlich erst gegründeten HipHop Formation TPDIB. Mit gerade mal 20 Jahren hat er jetzt seine erste selbstbetitelte Debüt-EP. Wenn er so weiter macht wie in seinem Track “Cris Gamble”, dann ist das nur der erste von vielen Schritten in seinem HipHop-Business.

Cris Gamble – Cris Gamble

Am Freitag, den 19. Juni erscheint mit “Dancing at the Blue Lagoon” das neue und zweite Album des kalifornischen Indie-Pop Duos Cayucas. Das letzte Album haben wir bis heute rauf und runter gehört. Das war einfach ein wahnsinnig guter Sommersound. Jetzt ist das zweite Album da und die Erwartungen natürlich ziemlich hoch. Das neue Album ist in jedem Fall eine Weiterentwicklung. Es klingt nicht mehr ganz so beschwingt, aber dafür genauso lässig wie der Vorgänger. Es fehlen uns so ein bisschen die mitsingbaren Sommertracks, aber mit dem Titeltrack des Albums seid ihr da mal gut versorgt.

Cayucas – Dancing at the Blue Lagoon

The Grenadines aus Kopenhagen

The Grenadines aus Kopenhagen

 

Wir reisen weiter nach Kopenhagen. Letzte Woche (12. Juni) erschien mit “Fools” die erste Single der vier Dänen. Das Besondere ist, dass wirklich jeder der Musiker auch noch richtig gut singen kann. Drei Jahre gibt es die Band nun schon. Dafür, dass die Single jetzt erst erschien, haben sie aber recht lange dafür gebraucht. Wir sind mal gespannt, wie sich die Band noch entwickelt. Der Sound kann sich ja in ihren Songs immer mal wieder verändern, denn sie spielen in ihren Songs immer in einer anderen Zusammensetzung.

The Grenadines – Fools

Slaughterhouse Brothers aus Caen

Slaughterhouse Brothers aus Caen

 

Vom Folk ab zum Rock und ab nach Frankreich. Aus der wunderschönen Normandie, genauer gesagt aus Caen, kommt die experimentielle Rock-Band Slaughterhouse Brothers. Seit 2012 reisen sie durch Frankreich und spielen Show um Show. Neben ihrer ersten EP “Get Lost” erschien auch ihr Debütalbum “Hometown Boys” in kompletter Eigenregie. Aktuell arbeiten sie an einer neuen EP. Daraus haben wir auch ihren neuen Track “Rosie Eyes” für Euch dabei.

Slaughterhouse Brothers – Rosie Eyes

Wie angekündigt gibt es jetzt Rap / HipHop aus München. Mit Taiga Trece haben wir vor einigen Wochen eine wirklich gute und sympathische Rapperin aus der bayerischen Großstadt kennengelernt. Sie rapt aus Spanisch, Englisch und natürlich Deutsch. Wir feiern ihre Skills und haben ihren Track “Mein Weg” immer noch im Ohr, auch wenn der schon fast zwei Jahre alt ist.

Taiga Trece – Mein Weg

High Safari aus London

High Safari aus London

 

Für die nächste Neuvorstellung geht es nach London. Mit High Safari lernen wir dort eine wirklich sehr unbekannte Indie-Rock Band kennen. Fünf Musiker stecken hinter dem Projekt und jetzt erschien mit “Find Your Way Back” eine erste Single. Wir können Euch den Track nur ans Herz legen, denn uns hat er von der ersten Sekunde an überzeugt. Da könnte noch größeres entstehen.

High Safari – Find Your Way Back

Jetzt machen wir es ganz kurz. Ebenfalls aus London kommt der DJ und Producer Kidnap kid. Da gab es jetzt letzte Woche auch einen neuen Release, also eine EP mit zwei Tracks. Mit “Fall” hört ihr jetzt einen der beiden wirklich tollen Techno-House Tracks. Es erwarten Euch über 7 Minuten feinster elektronischer Sound.

Kidnap kid – Fall

Wirklich neu ist der Track “Drifting” der Band ON AN ON nicht wirklich. Erschien bereits im Februar und galt als offizieller Vorbote des kommenden Albums des Trios aus Minneapolis.
Für uns ist ON AN ON eine der besten Indie-Pop Bands weit und breit. Auch wenn der Track schon etwas älter ist, kam er erst jetzt auch in ihr Spotify-Profil. Deshalb sind wir auch erst jetzt auf ihn aufmerksam geworden. Ein wirklich umwerfendes Stück Pop!

ON AN ON – Drifting

Es geht wieder zurück nach Kopenhagen.Ein letztes Mal Dort treffen wir die noch unbekannte Band Strangers On A Train an, die jetzt am 15. Juni ihre erste Single Rusty Trombone” releast hat. Am 13. Juli erscheint ihr erstes Album und wenn es die tollen Indie-Folk Melodien aus ihrer Single behält, dann könnte hier eine wirklich großartige dänische Folk-Band mit großen Blues-Einschlag entstehen. In diesem Sinne wünschen wir Euch noch eine fantastische Restwoche! Euer Soundkartell.

Strangers On A Train – Rusty Trombone

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*