tagebook von Soundkartell

Taubertal-Festival Special mit tAKtAttACKERS

tAktAttACKERS aus dem Chiemgau

tAktAttACKERS aus dem Chiemgau

Wir machen in dieser Woche mit einer weiteren Ausgabe unseres Taubertal-Festival Specials weiter. Dazu haben wir uns ausgiebig mit der Reggae-HipHop Crew tAKtAttACKERS unterhalten. Zudem haben wir noch jede Menge neue Musik im Gepäck.

Im Mai erschien das neue und zweite Album der HipHop Reggae Band tAKtAttACKERS. Darauf findet sich eine äußerst anspruchsvolle Mischung aus bayerischen und etwas frotzelnden Reggae Tracks. Hierzu wollen wir euch “Weniger Ist Mehr” nicht vorenthalten.

tAKtAttACKERS – Weniger Ist Mehr

MesitacreditSamantha Hylla

Es gibt Neuigkeiten von Mesita. Die Band aus Colorado hat mit “The Villain” einen neuen Track herausgebracht. Dabei haben sie ihren Sound etwas umgestaltet und dem Zeitgeist, wenn wir so wollen, angepasst. Eingängiger ist er ihnen allemal gelungen und es findet sich eine tolle Mischung HipHop Lines und wundervollen Pop-Melodien.

Mesita – The Villain

Luis Clara Gomes, das ist Moullinex. Zumindest dann, wenn er alleine unterwegs ist. Spielt er allerdings live, so gesellen sich noch zwei weitere Musiker hinzu. Daraus ergibt sich dann wie im neuen Titel “Love Magnetic” eine wirklich umwerfend elektronische Nummer aus Lissabon und München.

Moullinex – Love Magnetic

Vergangenen Freitag war es endlich soweit und George Ezra hat mit “Wanted On Voyage” sein Debütalbum herausgebracht. Wir sind von der Platte überaus begeistert, vor allem, weil sich darauf auch zahlreiche Titel finden, die die gängigen Radios noch nicht tot gespielt haben. “Stand By Your Gun” beweist, dass er mit seiner einzigartigen Stimme auch großartig variieren kann.

George Ezra – Stand By Your Gun

Wir machen an dieser Stelle mit einem Duo aus Sydney weiter. Pieman und Luke Bert, das sind gemeinsam Tales In Space und seit dem 06.06 ist ihr Debütalbum “Formula” verfügbar. Ihr Sound entsteht aus einer so genannten Montage aus Samples, Loops und Keyboards. “In A Million Places At Once” ist von ihrem Debütalbum und beweist: das ist ganz wundervoller Pop-Rock aus Australien.

Tales In Space – In A Million Places At Once

Für den nächsten Titel bleiben wir in Sydney und kommen sozusagen mit The Khanz zu einer befreundeten Band des Duos Tales In Space.
Im Jahr 2013 erst erschien ihre erste Single und darauf folgte ein beispielloser Erfolg in ihrer Heimat. “Perscription Culture” erschien auf der zweiten EP der Band und damit können wir uns nur wundern, wieso der Erfolg hierzulande noch ausbleibt.

The Khanz – Perscription Culture

Wir bleiben in Australien und wollen euch mit Timberwolf einen äußerst talentierten Singer-Songwriter vorstellen, der so gar nicht in die typische Schiene passt. Seit 2012 agiert er als Solokünstler und gilt in seiner Heimat als der Geheimtipp schlechthin. “Into The Cold” beweist unter anderem auch durch das dazugehörige Video was wir von ihm halten müssen: eine vielversprechende Neuentdeckung für unsere Singer-Songwriter Sammlungen.

Timberwolf – Into The Cold

Vorerst bleiben wir beim Thema “Solokünstler” und kommen nun zu einem schon etwas bekannteren Künstler namens Dustin Tebbutt. Zwei Jahre hat sich der Musiker nach Schweden zurückgezogen, um dort seine Musik produzieren zu können. Innerhalb seiner eigenen Persönlichkeit und dem, was er in dieser Zeit erlebte, durchlebte er vor allen Dingen zahlreiche Veränderungen. Diese Themen verarbeitet er in seinen Songs und das ist ihm auf atemberaubende Art und Weise gelungen. “Bones” ist so ein Zeugnis seiner kreativen und einfühlsamen Art Musik zu machen.

Dustin Tebbutt – Bones

NovoAmorCreditJosh Bennett

Zum Schluss geht es für euch und uns nach Cardiff und in die größte Stadt Wales. Dort treffen wir den Musiker Novo Amor an, der mit bürgerlichem Namen Ali Lacey heißt. Sehr treffend gibt er als Einflüsse Musiker wie Bon Iver, William Fitzsimmons und Angus Stone an. Vor allen Dingen in seinem Titel “Weather” kommt er an das hohe Niveau von Bon Iver ran. Der Vergleich hinkt keinesfalls und wir würden uns sogar so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten: Das wäre eine gleichwertige, wenn nicht bessere Alternative. In diesem Sinne wünschen wir euch einen angenehmen Start in die Woche!

Novo Amor – Weather

Foto 01: tAKtAttACKERS

Foto 02: Mesita; Credit: Samantha Hylla

Foto 03: Novo Amor; Credit: Josh Bennett

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*