tagebook von Soundkartell

Tagebook von Soundkartell – Diese Woche: Drei Münchner Künstler & Bands und ein exklusiver Track nur hier!

Im Interview: Souvenir Season aus Köln

Im Interview: Souvenir Season aus Köln

In dieser Woche stellen wir euch vom Soundkartell die dieswöchigen Highlights vor. Mit dabei drei Künstler bzw. Bands aus München und neue Musik beispielsweise von Arthur Beatrice und ein wirklich exklusiver Track der Newcomerband Souvenir Season.

Beginnen möchten wir mit dem Folk-Duo The Milk Carton Kids aus Kalifornien. Seit 2011 gibt es sie erst und seitdem haben sie bereits zwei vollständige Studioalben herausgebracht. Das wirklich Tolle an der Band ist, dass es ihre Alben für umsonst gibt. Davon hört ihr jetzt auch ihren Titel „Undress The World“.

The Milk Carton Kids – Undress The World

Souvenir Season aus Köln; Credit: Ronja Lindner

Souvenir Season aus Köln; Credit: Ronja Lindner

Jetzt kommen wir zu einem unheimlich exklusiven Teil, denn in den letzten Tagen haben wir euch auf dem Blog die Kölner Band Souvenir Season vorgestellt. Wir haben sie porträtiert und sie auch interviewt. Jetzt haben sie uns exklusiv mit “Golden” einen Track zur Verfügung gestellt haben, den es so nicht gibt, denn den wird es erst auf ihrem erscheinenden Album in ganzer Länge geben. Hört jetzt wie sich die beiden Künstler anhören. Nur exklusiv hier!

Souvenir Season – Golden

Als nächstes wollen wir euch aus den USA den Rapper und Producer Shawn Chrystopher vorstellen. Er ist Jahrgang 1986 und startete 2008 durch sein erstes Mixtape durch. In Deutschland wartet er noch auf seinen Durchbruch. 2013 erschien seine LP “The LoveStory” von welcher wir nun euch den Titel “BlackandWhite” vorstellen.

Shawn Chrystopher – BlackandWhite

Von der nächsten Band haben wir hier schon öfter berichtet: Arthur Beatrice aus London. Von der Band aus Großbritannien wird im Februar das Debüt-Album erscheinen. Sie werden es “Working Out” taufen und zuvor noch am 21.02 ihre neue Single “Midland” veröffentlichen. Diese hört ihr jetzt hier exklusiv bei uns.

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/124008871″ params=“color=ff6600&auto_play=false&show_artwork=true“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

 

Beim nächsten Künstler machen wir es kurz und stellen euch den bayerischenJonas And The Fellow Yellows Solokünstler Jonas Rehm vor. Eigentlich war er zuvor noch mit seiner Band unterwegs und hieß . Er hat mir persönlich den Titel “From The Lowlands” zugespielt. Hier könnt ihr den nun auch hören.

[soundcloud url=“https://api.soundcloud.com/tracks/121866422″ params=“color=ff6600&auto_play=false&show_artwork=true“ width=“100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

 

Für die nächste Band reisen wir nach Utrecht, in die Niederlanden. Es handelt sich dabei um die Band GEM, die eine tolle bewegte Mischung aus Rock, Indie und Soul machen. Gegründet wurde die im Jahr 2003 und haben bis zum Jahr 2011 bereits vier Alben produziert. Von ihrem neuesten Werk “Hunters Go Hungry” stellen wir euch nun auch den Titel “Moving On” vor.

GEM – Moving On

Wir bleiben in den Niederlanden und stellen euch EL Pino & The Volunteers vor. Pino, so heißt der Frontman der Band. Die anderen vier Mitglieder der Band können wir also als die Volunteers bezeichnen. Der Indie, den sie produzieren bleibt laut und darin tanzen und flimmern verzerrende Gitarren. Eine wirklich tolle Indie-Band. „Black and Blue“ jetzt für euch.

El Pino & The Volunteers – Black and Blue

Es gibt Neuigkeiten der belgischen Band Balthazar, denn diese hat nach ihren zwei Alben nun auch eine neue Single rausgebracht. Als Vorbote ihres wohl bald erscheinenden Albums releasten sie im Laufe der letzten Tage ihren Titel “Leipzig”. Auch dieser Titel ist ihnen wirklich gut gelungen.

Balthazar – Leipzig

Kommen wir zum zweiten bayerischen Künstler namens Torben Tietz. Ursprünglich kommt dieser aus Großbritannien, war viel auf Reisen und hat im Jahr 2013 seine Debüt-EP “House In The Woods” veröffentlicht. Torben macht klassischen Singer-Songwriter Sound und davon überzeugen wir euch jetzt auch von seinem Titel “Your River”.

Torben Tietz – Your River

The Canvas Divine aus München

The Canvas Divine aus München

Bleiben wir in München. So kommen wir zu einer Band, die es sich zum Auftrag gemacht hat den 70er Sound mit klassischem Indie zu vermischen: The Canvas Divine. Sie stehen aktuell im Pool der neuen BY-on Bands zur Auswahl und haben von Grund auf überzeugt. Im Februar erscheint ihre neue EP und bis dahin begnügen wir uns mit einem älteren Song namens “Grace”.

The Canvas Divine – Grace

Von München aus begeben wir uns nach San Francisco und kommen zu Painted Palms. Die angemalten Palmen haben jetzt eben gerade mit “Forever” ihr neues Album herausgebracht. Es handelt sich dabei um eine ganz angenehme Mischung aus Elektro und schwungvollerem Pop. Das Album enstand aus der Distanz heraus, denn die beiden Cousins haben sich gegenseitig Snippets zugeschickt und daraus dann das Album gebastelt. Um es bei ihrer Musik auf den Punkt zu bringen: Sie ist leicht zugänglich-

Painted Palms – Forever

Den Abgang machen wir diese Woche mit einem deutschen Künstler, der sich einen wirklich überaus tollen Namen ausgesucht hat: HELMUT. Er arrangiert seine bisherigen Tracks allesamt selbst und loopt die. Das hört sich wie in “Overcome” überragend gut an. Bei uns in Bayern wurde er bereits so halb entdeckt. Jetzt kommt dann auch bald eine erste Platte von ihm raus. Diesen Künstler müsst ihr auf jeden Fall auf dem Schirm haben. HELMUT wird noch ganz groß kommen. Versprochen. Das war`s nun auch beim Soundkartell diese Woche. Wir hören und lesen uns nächste Woche wieder.

HELMUT – Overcome

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*