Sonntagsporträt Wes Period

Sonntagsporträt – Rapper Wes Period aus Kalifornien

Im Sonntagsporträt: Wes Period aus Kalifornien

Im Sonntagsporträt: Wes Period aus Kalifornien

Zwei Sonntagsporträts gibt es hier beim Soundkartell noch im November. Das vorletzte widmet sich einem Rapper aus dem US-amerikanischen Städtchen La Habra in Kalifornien. Wir stellen Euch Wes Period vor.

La Habra. Dort muss es ziemlich schön sein. Das Städtchen mit seinen knapp 60.000 Einwohnern liegt schließlich in Kalifornien. Dort ist es doch überall schön. Eigentlich regnet es von dort im musikalischen Bereich fast ausschließlich Indie-Pop Bands, die sich selbst auf einer von guter Laune geschwängerten Euphorie-Welle tragen lassen. Doch mit Wes Period habe ich einen Musiker und Rapper entdeckt, der eben mal genau das Gegenteil davon macht. Er rappt.

Die klassischen Goldzähne im Unterkiefer-Bereich hat Wes Period. Wobei der US-Amerikaner vom Aussehen her eher auf den Typ Darwin Deez erinnert. Strubbel-Locken Frisur und ein komisches Kleid mit hat er an, das eher daran erinnert, dass er es im Second-Hand Laden für umsonst ergattert hat.

Wie wir uns so im Netz durch diverse Artikel über ihn lesen, stellen wir fest, dass Wes Period ein Rapper sein muss, der die Musikszene rundum Los Angeles aufmischen sollte. Schon damals im Jahr 2011, als seine erste EP “Friendly Fire” erschien waren die Erwartungen groß. Nicht umsonst, denn der Sound des Kaliforniers ist ziemlich smooth und voll auf der Höhe der Zeit. Also was den Rap betrifft. Er erinnert an Rapper wie Noah Kin, nur, dass er ohne die trappy Beats auskommt. Jetzt im September erschien mit “Photosynthesis” eine neue EP des Rappers. Seine Tracks sind alle ziemlich ausgeklügelt aufgebaut. “Hood Ornament” baut er zum Beispiel mit einem kleinen Piano-Part auf, eher der Beat dann geradezu explodiert. Trotzdem spielt sich bei Wes Period vieles ziemlich gechillt ab. Kein Stress-Rap oder nervige Beats, bei denen der Kopf nach 3-4 Minuten sofort wummert. So mag ich das. Das ist feiner US-amerikanischer Rap.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*