Sonntagsporträt: Pasha

Norwegischer Rapper Pasha mischt Szene auf

Pasha: Rapper aus Norwegen

Pasha: Rapper aus Norwegen

Das Soundkartell hat mit Pasha einen Rapper, den ihr auf dem Radar haben solltet.

Wow! Endlich mal wieder eine richtig freshe Entdeckung. Pasha kommt aus Bærum in Norwegen und hat mich mit seinem so freshen Rap-Sound total überrascht. Das könnte definitiv wieder ein Act werden, der international richtig viel reißen kann. Das klingt so fluffig und hat einen so richtig guten Flow. So wie in „Love Pasha“, einem Track, in dem er sich selbst feiert. Pasha ist kein Rapper, wie wir sie sonst aus Deutschland kennen. Kein nervigen Trap-Elemente oder völlig überzogene Vocalparts mit Autotune überzogen. Der Kerl weiß trotzdem wie er sich zu präsentieren hat. Denn mit Goldzahn, Afrofrisur und auffälliger Kleidung stellt er sich gerne mal ins Rampenlicht. Das kann man ihm gar nicht übel nehmen. Denn der Sound des Norwegers klingt so international und von den Rap-Elementen und Skills eher wie einer aus den Staaten. Das macht ihn mir ohnehin schon sympathischer. Deutsch-Rap kann ich so langsam aber sicher nicht mehr allzu oft hören. Leider.

Für mich ist der Kerl definitiv eine der Entdeckungen bisher im Jahr 2018. Derzeit ist er noch nicht allzu bekannt und könnte sich aber durch Gigs bei diversen Festivals durchaus eine feste Fanbase erspielen, die ihm dann auch den ersten Durchbruch für internationale Gigs auch bei uns bescheren könnten. Auf seiner SoundCloud Seite können wir uns durch drei Jahre durchhören. Seit 2015 hat er kontinuierlich Tracks produziert. Mal einzelne Tracks, mal eine Art Mini-Album wie „BODEGA“ oder wie jetzt im Dezember 2017 wieder ein vereinzelter Track. Notiert Euch den Namen ganz fett auf Eurer Must-Listen Liste, wenn ihr denn eine habt. Der Kerl wird noch groß werden. Ganz sicher. Denn fresher Rap kann sich immer gut verkaufen und vor allem, wenn man dann noch dazu eine solche Präsenz, Ausstrahlung und Skills wie Pasha hat. Top, die Wette gilt! In Oslo ist er schon in aller Munde.

 

Klicke bitte auf den Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com. nachzuladen
Load content

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjkwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgZnJhbWVib3JkZXI9Im5vIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vdy5zb3VuZGNsb3VkLmNvbS9wbGF5ZXIvP3Zpc3VhbD10cnVlJnVybD1odHRwcyUzQSUyRiUyRmFwaS5zb3VuZGNsb3VkLmNvbSUyRnRyYWNrcyUyRjM2Mjk0Nzg5OCZzaG93X2FydHdvcms9dHJ1ZSZtYXh3aWR0aD02OTAmbWF4aGVpZ2h0PTEwMDAmZG50PTEiPjwvaWZyYW1lPg==

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.

You can change your cookie setting here anytime: Bands. Bands

Back