Sonic Visions

Sonic Visions Finnischer Shoegaze

Sonic Visions aus Helsinki

Sonic Visions aus Helsinki

Das Soundkartell stellt Euch heute die finnische Shoegaze Band Sonic Visions aus Helsinki im Review vor.

Sie sind zu fünft und haben sich erst im Jahr 2015 gegründet. Die Rede ist von Sonic Visions. Seit Mitte Mai gibt es zu ihrem Song „Into Yesterday“ ein Video und zusammen mit der Musik ergibt sich in den knapp 03:20 Minuten ein ganz gutes Bild der Band. Hypnotische, psychedelische Gitarrenriffs und eine latente Traurigkeit in Form von Shoegaze-Elementen schwebt ständig über diesem Song. Dabei gehen sie mit ihren Songs relativ einfach um. Sie versuchen sich erst gar nicht in vollkommen komplizierten Rhythmen oder Tempowechsel. Sie bleiben in den wenigen Minuten dauernd auf einer Welle.

Bisher waren die fünf Finnen bei keinem Label. Doch mit ihrer neuen Single sind sie bei Soliti und damit Teil einer toller finnischen Connection. Wirklich viele Releases gibt es innerhalb des Jahres seit ihrer Gründung auch gar nicht. Muss es ja auch nicht. Auf Bandcamp werde ich dann zum Beispiel bei einem Song fündig: „Find A Way“. Der ist ähnlich lethargisch und verspult traurig. Das Schöne an ihrem Sound ist, dass sie völlig unaufgeregt ans Werk gehen. Keine Hektik, kein Geschrei, keine Entblößung. Ganz straighte und völlig trockene Shoegaze und Psychedelic Nummern sind das.

Irgendwie ist das schon ungewöhnlich für eine Band aus Finnland. Kein Stoner-Rock, kein Heavy-Rock, Rap oder Synth-Pop. Das wäre ja das gewesen, was ich unweigerlich irgendwie erwartet hätte. Aber so bin ich auch vollkommen zufrieden mit dem Sound. Das ist eine tolle Neuentdeckung für die tollen alternativen Medien hier unter uns wie FluxFM oder ByteFM.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*