Single: „Fear“ von ANIQO

Maximal düster und extrem genial: Single „Fear“ von ANIQO

Düster und eher extrem kommt die mittlerweile in Berlin ansässige Künstlerin ANIQO daher und hat mit der Single "Fear" bereits ihre dritte Single in diesem Jahr abgeliefert

Düster und eher extrem kommt die mittlerweile in Berlin ansässige Künstlerin ANIQO daher und hat mit der Single „Fear“ bereits ihre dritte Single in diesem Jahr abgeliefert

Das Soundkartell präsentiert Euch die aus Berlin agierende Musikerin und Redakteur Wolfgang Baustian stellt die Künstlerin sowie ihre aktuelle Single vor.

Da mich vor allem die Vielfältigkeit der Musik fasziniert, können mich Acts mit einem umfassenden Spektrum erst recht begeistern. Ganz hervorragend passt da die neue Single „Fear“ von ANIQO aka der Berliner Künstlerin Anita Groß hinein. Vereint sie zum einen Genre wie Post Punk, Dark Wave, Psychedelic Rock, Singer-Songwriter sowie Folk zum Werkzeug ihrer Inspiration, werden die Tracks aber erst durch ihre besondere Form des Minimalismus zu etwas ganz Besonderen.

Nach „Must Surrender“ und „Deep Sea“ ist „Fear“ bereits die dritte Single die die Ausnahme-Künstlerin dieses Jahr veröffentlicht hat. Allen gleich ist eine durchdringende düstere Dramatik sowie die inhaltlichen Botschaften, die ihren Höhepunkt in den bildgewaltigen Videos finden. So gesehen vervollständigen sich Ton und Bild zu einem vollkommenen Kunstwerk. Im Corona-Sommer 2020 nahm ANIQO ihr erstes Album BIRTH auf, das aber erst im März 2022 über das Berliner Label SPRINGSTOFF veröffentlicht wird und welches „ein sehr persönliches, aufwühlendes, befreiendes, berührendes aber auch gesellschaftskritisches Debüt, voller dunkler Lichtmomente und feinmusikalischen Elementen.“ verspricht.

Ausgehend von der aktuellen Single „Fear“ zu Recht mehr als spannend. Möchte uns „Fear“ bereits mit der Thematik vom Umgang mit verschiedenen Ängsten – jene die in uns wohnen, aber auch denen, die von außen an uns herangetragen werden, gleichzeitig aber Hindernisse für unsere eigene kraftvolle energetische positive Entwicklung sein können, auseinandersetzen – erwartet uns mit den kommenden Tracks noch eine Menge mehr Out- bzw. Input. Musikalisch ein Fest – Inhaltlich bestimmt absolute Highlights!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*