Seramic

Sonntagsporträt – Electronica-Soul Newcomer Seramic

Im Sonntagsporträt: Seramic; Fotocredit: Loa Bunting

Im Sonntagsporträt: Seramic; Fotocredit: Loa Bunting

Das Soundkartell stellt Euch heute im Sonntagsporträt das Electronica-Pop Projekt Seramic vor. Im Dezember 2015 erschien ihr erster Track und der ist richtig stark.

Es gab nur diesen einen Track. Sonst gab es keine weiteren Infos. Seramic hat am 30.12 letzten Jahres seine erste Single “People Say” rausgebracht und es brauchte ehrlicherweise gesagt auch nicht mehr. Ich habe mich sofort in diesen schleppenden Beat und die großartig vorgetragenen Vocals verliebt. Herein kam der Tipp über die gleiche Promotion-Agentur, die mir Alex Vargas’ neue EP ans Herz gelegt hatte. Gut Alex Vargas kannte ich vorher schon. Aber ich habe ihm vertraut dem Agenten. Sozusagen. Seramic konnte also nur gut werden.

Die Erwartungen wurden auch nicht enttäuscht. “People Say” ist ein wirklich gemächlich vorgetragener Song, der stark von den Vocals aus dem Hintergrund lebt. Das klingt fast so, als stünde ein schunkelnder Gospel-Chor hinter ihm. Daraus erhebt sich die soulig, warme Stimme empor und es entsteht ein unglaublich smoother Track! Krass fand ich mal wieder, dass der Song auf Soundcloud so unglaublich abgeht mit seinen 100.000 Plays. Und auf Facebook? Da hat Seramic gerade mal 650 Likes (Stand Mitte Januar). Er ist definitiv einer der aufkommenden Künstler, den ihr für 2016 auf dem Schirm behalten müsst. Da ist noch viel Luft nach oben und da kommt auch definitiv noch was nach.

[avatar user=“soundkartell“ size=“thumbnail“ align=“right“ link=“www.facebook.com/Soundkartell“ target=“_blank“ /]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*