Review: meija

Producer Genie Meija aus L.A.

meija sorgt für geniale Indie-Pop und Synth-Pop Songs

Der Songwriter und Producer Meija ist mir vorheriges Jahr über den Weg gelaufen und das mit seiner damaligen Single „Premonition“. Der Song entwickelte sich bei mir zu einem Hit. Wirklich. Ich habe diese Nummer rauf und runter gehört. Das macht so unglaublich viel Spaß, denn er experimentiert an den Synths, loopt seine Sounds, lässt crazy Sounds einfließen und dann ist da der sau coole Gesang des Producers. Das klingt so verdammt nach Sommer, Frühling und irgendwie typisch für das Lebensgefühl rundum Los Angeles. Allzu lange ist Meija noch gar nicht solo unterwges. Er hat lange für andere Artists Songs geschrieben und jetzt arrangiert er seine eigenen Hits, die auf Spotify teils schon Millionen Streams aufweisen können.

Das ist echter Feel-Good Pop mit Rhythmiken, die ein so derart positives Gefühl in einem auslösen. Jaime Sierota, so heißt er eigentlich mit bürgerlichem Namen, hat ein super feines Gespür für die schönen Momente im Leben. Er konfrontiert uns auf humorvolle Art und Weise mit seinen Songs, lässt total old-school Musikvideos mit altem Camcorder produzieren und läuft dafür dann auch gerne mal durch eine Salzwüste. Ein Upbeat Ohrwurm jagt den nächsten. Das ist seine Art und Lebenseinstellung mit negativen Gefühlen und Zuständen umzugehen: Humor ist ein ganz zentraler Punkt. Umso schwieriger war es für ihn, dass Humor teils zum Negativen durch Memes etc. gedreht wurde. Für jemanden für den das etwas lebensbejahendes ist, ist das sicher nicht leicht.

Für mich ist Meija eine richtige Bereicherung meiner Musikbibliothek geworden. Seine witzig, fluffigen Pop-Songs möchte ich mittlerweile nicht mehr missen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*