Review: Jon Olav

Norwegischer Pop-Artist Jan Olav

Jon Olav mit seinem Pop im Review; Fotocredit: Ida Fiskaa

Wir haben heute den Norweger Jon Olav für euch im Review. „Stupid“ ist die aktuellste Nummer des Pop-Sängers, der allerdings gar nicht so Mainstream-poppig daher kommt, wie er es vermuten lässt. Jon Olav verschreibt sich eher dem alternativen Sound, fabriziert sehr glitchy Melodien, wie man so schön sagt und er macht deutlich, dass er einer der wohl talentiertesten Songwriter ist derzeit. Im Track „Stupid“ offenbart er seine eigene Verletzlichkeit wenn es um die Liebe geht. Wie zerbrechlich er darin ist und wie sie ihm teilweise auch einfach nicht gut tut. Der Song wurde in seinem Schlafzimmer aufgenommen, also nicht im großen Studio oder dergleichen. Ging wohl auch wegen Corona nicht. Aber das beweist umso mehr, dass dieser Kerl wirklich so ziemlich alles hat, was du als Pop-Star aus der alternativeren Szene brauchst. Appeal, einen eigenen Electronic Sound und eine wuchtig variable Stimme.




„Stupid“ ist zugleich auch der erst der zweite Track auf Englisch überhaupt. Was aber auch bedeutet, dass er sich den internationalen Markt vorgenommen hat. Damit möchte er sicherlich punkten und wird er auch. So erreicht er auch außerhalb seiner Heimat Norwegen ein Publikum, das auf seine wirklich intelligent konzipierten Pop-Songs passt.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*